Bertha Dudde 1891 - 1965
Aktuelles Gottesoffenbarung Suche - Volltext Kontakt Read in English
  Willkommen Zum Werk Leseauswahl Schriftenangebot Downloads
     
BD 0182-1000 BD 1001-2000 BD 2001-3000 BD 3001-4000 BD 4001-5000
BD 5001-6000 BD 6001-7000 BD 7001-8000 BD 8001-9030 Dudde-Bücher
 
 

BD 5818 4.12.1953

Günstiges Angebot durch Gottes Wort ....

Es wird euch Menschen auf Erden wahrlich ein günstiges Angebot gemacht, wenn euch Mein Wort zugetragen wird mit der Aufforderung, diesem Meinem Wort gemäß zu leben, denn es wird euch damit die Garantie geboten für ein seliges Leben nach eurem irdischen Tode. Was ihr geben sollet, ist gering zu dem, was ihr empfangen dürfet, dennoch müsset ihr erst bereit sein dazu, Meine Gabe anzunehmen, denn wider euren Willen kann Ich euch keine Seligkeit schaffen. Immer aber treten Meine Diener vor euch hin und bieten euch die Gaben eures Herrn an, immer wieder kommt das Reich Gottes nahe zu euch heran, immer wieder werdet ihr bekannt gemacht mit Dem, Der köstliche Gabe auszuteilen vermag, und wie ihr euch nun zu Seinen Anträgen einstellt, so auch werdet ihr bedacht werden .... Wer aber Meine Gnadengabe ablehnet, der wird dereinst darben müssen und in größter Armut eingehen in das jenseitige Reich.

Doch prüfet, was euch angeboten wird .... Dazu habt ihr das Recht und auch die Pflicht, auf daß ihr nicht einem Betrüger zum Opfer fallet, auf daß euch nicht minderwertige Gabe gereicht wird als echt und wertvoll. Weiset nicht jeden ab, der euch seine Gabe anbietet, aber nehmet auch nicht alles an, denn auch Mein Gegner bahnt sich den Weg zu den Menschen, und er tritt scheinbar mit gleicher Gabe zu euch hin, um euch zu hindern an der Annahme dessen, was Ich euch bieten will, an der Annahme Meines Wortes, dem nichts gleichkommt, was nicht von Mir ist.

So ihr alles abweiset, müsset ihr fürchten, auch kostbare Güter zurückgewiesen zu haben, und euren Widerstand dagegen dereinst sehr bereuen .... So ihr annehmet, prüfet jede Gabe auf ihren Ursprung und ihren Wert .... Und so ihr ernsten und guten Willens seid, werdet ihr auch die Urteilsfähigkeit besitzen und das Rechte wählen, das Unechte zurückweisen .... Und seid dessen gewiß, daß der Vater im Himmel Seinen Kindern stets gute Gabe reichen wird, die sich an Ihn wenden, die ihres Vaters gedenken und Ihn bitten um rechte Speise und rechten Trank, die sich Ihm empfehlen und Seinen Willen stets erfüllen möchten ....

Doch auch denen, die Mir noch fernstehen, trete Ich mit köstlicher Gabe entgegen .... Auch sie sind Meine Kinder, deren Liebe Ich gewinnen möchte und die Ich daher anspreche, um an ihre Herzen zu rühren .... Auch sie sollen prüfen und nicht leichtfertig abweisen, auch sie werden es erkennen können, wer sie anspricht, wenn sie nur wollen, daß sie gute Gabe in Empfang nehmen, denn ihrem Willen gemäß werden sie bedacht werden, und ihrem Willen gemäß wird auch der Segen Meines Wortes sein ....

Amen

 
 
 

Druckversion

Kundgabe teilen / weitersagen auf:  
 
  | Vorige Kundgabe | | Seitenanfang | | Nächste Kundgabe |  
 
 

 

Home - Wort Gottes

Handschrift: Prolog 1

Handschrift: Prolog 2

 

 

Willkommen

Bertha Dudde - eine Einführung

Autobiographie von Bertha Dudde

Dudde - Bücher

 

     Stellungnahmen zum Werk

Archiv der Originale

Lorber - Dudde

Bezugsadressen

Links

Impressum

 

Copyright © 2002-2016  by bertha-dudde.info - berthadudde.de - gottesoffenbarung.de - wortgottes.info   -   Alle Rechte vorbehalten