Bertha Dudde 1891 - 1965
Aktuelles Gottesoffenbarung Suche - Volltext Kontakt Read in English
  Willkommen Zum Werk Leseauswahl Schriftenangebot Downloads
     
BD 0182-1000 BD 1001-2000 BD 2001-3000 BD 3001-4000 BD 4001-5000
BD 5001-6000 BD 6001-7000 BD 7001-8000 BD 8001-9030 Dudde-Bücher
 
 

BD 5969 1.u.5.6.1954

Gottes Gnade, um in göttliche Ordnung zu kommen ....

Eine Fülle göttlicher Gnade strömt auf euch herab, so ihr euch Gott hingebet; so ihr wollet, daß ihr mit Ihm verbunden seid, so ihr euch das Wohlgefallen Gottes zu erringen trachtet .... Ihr könnet dessen gewiß sein, daß Seine Gnade euch erfaßt, sowie es euch nur ernst ist, eurer Bestimmung gemäß zu leben auf Erden .... sowie es euer Streben ist, Ihm näherzukommen. Und Seine Gnade ist für den, der sie annimmt, Gewähr, daß er sein Ziel erreicht. Denn wozu ihr Menschen zu schwach seid, das wird euch leichtfallen mit Seiner Gnade .... Gnade ist jedes Hilfsmittel zum geistigen Aufstieg, Gnade ist ein göttliches Geschenk, das euch in einen Zustand versetzt, den ihr nicht verdient habt, weil ihr euch einstmals freiwillig abwandtet von Gott .... Dessen Hilfe ihr aber benötigt, um das tun zu können, was euch wieder zu Ihm hinführt .... (5.6.1954) um ein Leben in gottgewollter Ordnung zu führen.

Ihr seid wahrlich ohne Seine Hilfe, Seine Gnade, zu schwach, in diese Ordnung einzutreten, denn euer Verlangen ist nach unten gerichtet, euer Wesen ist so beschaffen, daß ihr lieber außerhalb göttlicher Ordnung verbleibet, daß ihr darum auch ferne seid von Ihm, Dessen Nähe euch aber endloses Glück bereiten und mit Seligkeit erfüllen würde .... Und ihr sollt Ihm wieder nahekommen, ihr sollt wieder werden, was ihr waret im Anbeginn .... ihr sollt wieder in göttlicher Ordnung leben, um auch jeglicher Schwäche und Finsternis ledig zu sein.

Das ist Gottes Wille, und darum wird Er euch immer wieder mit Seiner Gnade und Liebe beistehen, Er wird euch niemals euch selbst überlassen, sondern euch mit Gnaden überschütten .... doch immer es euch freistellen, ob und wie ihr sie nützen wollet. Wer aber ernstlich strebet nach Ihm, wer seine Erdenlebensaufgabe erkennet und das Verlangen hat, in die göttliche Ordnung wieder einzutreten, der wird wahrlich nicht kraftlos verbleiben .... Denn Gottes übergroße Liebe erfaßt ihn und zieht ihn zur Höhe .... Gottes Kraft erfüllt ihn, und der Aufstieg wird ihm nun leicht ....

Amen

 
 
 

Druckversion

Kundgabe teilen / weitersagen auf:  
 
  | Vorige Kundgabe | | Seitenanfang | | Nächste Kundgabe |  
 
 

 

Home - Wort Gottes

Handschrift: Prolog 1

Handschrift: Prolog 2

 

 

Willkommen

Bertha Dudde - eine Einführung

Autobiographie von Bertha Dudde

Dudde - Bücher

 

     Stellungnahmen zum Werk

Archiv der Originale

Lorber - Dudde

Bezugsadressen

Links

Impressum

 

Copyright © 2002-2016  by bertha-dudde.info - berthadudde.de - gottesoffenbarung.de - wortgottes.info   -   Alle Rechte vorbehalten