Bertha Dudde 1891 - 1965
Aktuelles Gottesoffenbarung Suche - Volltext Kontakt Read in English
  Willkommen Zum Werk Leseauswahl Schriftenangebot Downloads
     
BD 0182-1000 BD 1001-2000 BD 2001-3000 BD 3001-4000 BD 4001-5000
BD 5001-6000 BD 6001-7000 BD 7001-8000 BD 8001-9030 Dudde-Bücher
 
 

BD 6002 15.7.1954

Wille des Menschen bestimmt den Grad der Wahrheit ....

Alles, was euch unannehmbar erscheint, was ihr bezweifelt oder nicht recht verstehen könnet, das leget Mir zur Beantwortung, zur Lösung, vor, und es wird Licht werden in euch .... Das sage Ich zu denen, die ernsthaft die Wahrheit suchen, die sie verbreiten wollen und ihres Lehramtes also recht walten .... die sich verantwortlich fühlen für das Lehrgut, das sie weitergeben. Ihr brauchet nicht zu fürchten, unaufgeklärt zu bleiben, ihr könnet euch aber nicht die Aufklärung verstandesmäßig verschaffen und auch nicht entgegennehmen von dort, wo wieder nur der Verstand tätig war, nicht aber der Urquell der Wahrheit darum angegangen wurde. Am Urquell aber könnet ihr das Wissen schöpfen, und es wird .... weil klar und rein, euch auch erquicken.

Solange ihr Menschen diese Wahrheit nicht erfaßt habt, seid ihr auch nicht geschützt vor irrigem Gedankengut. Ihr wandelt dann auf einer Eisdecke, die jederzeit einbrechen kann .... es fehlt euch die Stütze der inneren Überzeugung, und ihr werdet suchend sein und bleiben und doch nicht die Wahrheit finden können. Ihr müsset aber auch verstehen, daß darum viel Irrtum in die Welt kommen konnte, weil Ich des Menschen Willen nicht beschneide, der also seinem Willen gemäß auch die reinste Wahrheit verdrehen oder verunstalten kann .... daß also der Wille des Menschen bestimmend ist, ob er in der Wahrheit wandelt oder im Irrtum, in verkehrtem Denken, dahingeht.

Und darum ist es falsch, zu sagen, daß eine Lehre .... eine Überlieferung .... sich rein erhalten muß, weil Ich darüber wache .... Wohl sorge Ich immer wieder dafür, daß die reine Wahrheit zur Erde geleitet wird; wohl sichere Ich jedem Menschen das rechte Denken, das rechte Verständnis für die Wahrheit zu, der sich an Mich Selbst wendet und Mich um Erleuchtung des Geistes bittet .... Doch was ihr Menschen dann wieder mit diesem Geistesgut macht, das ist euer freier Wille .... Ihr könnet es wohl in Reinheit erhalten, so ihr guten Willens seid, ihr könnet es aber auch sehr leicht verunstalten, ohne daran gehindert zu werden, ansonsten euer Wille unfrei wäre .... ihr könnet, so ihr Mein Wort ausleget, auch diesem Meinem Wort einen anderen Sinn geben und werdet nicht von Mir gehindert ....

Und so auch ist Meine reine Lehre im Laufe der Zeit arg verunstaltet worden, weil der Geber der Lehre, der Geber der Wahrheit, außer acht gelassen wurde .... weil Mein Geist nicht wirken konnte, der allein die reine Wahrheit sichert. Und darum ist es nötig, daß immer wieder von oben Aufklärung kommt .... daß Mein Wort immer wieder in aller Reinheit zur Erde geleitet wird .... daß der Irrtum aufgedeckt und das Wirken des Geistes offenbar werden .... "Himmel und Erde werden vergehen, aber Mein Wort bleibt bestehen in Ewigkeit ...." Mein Wort .... nicht das durch Menschen verbildete Wort.

Und darum spreche Ich immer wieder zu den Menschen, zu denen, die in Mir den Urquell der Wahrheit erkennen und zu Mir kommen, um zu schöpfen aus dem Born des Lebens .... Wer den Weg direkt zu Mir geht, der wird auch von Mir direkt empfangen können, und was von Mir seinen Ausgang hat, das ist wahrlich gut und rein und wird euch Segen bringen. Keinem Menschen verschließet sich dieser Quell, doch ihr müsset selbst zu ihm kommen .... es muß euch das Verlangen nach dem Lebenswasser, nach der reinen Wahrheit, zu Mir hindrängen, auf daß Ich euch nun laben kann mit einer unvergleichlichen Gabe .... mit Meinem Wort, das Meiner Liebe Ausstrahlung ist und jeden berührt, der sich Mir verlangend nähert ....

Amen

 
 
 

Druckversion

Kundgabe teilen / weitersagen auf:  
 
  | Vorige Kundgabe | | Seitenanfang | | Nächste Kundgabe |  
 
 

 

Home - Wort Gottes

Handschrift: Prolog 1

Handschrift: Prolog 2

 

 

Willkommen

Bertha Dudde - eine Einführung

Autobiographie von Bertha Dudde

Dudde - Bücher

 

     Stellungnahmen zum Werk

Archiv der Originale

Lorber - Dudde

Bezugsadressen

Links

Impressum

 

Copyright © 2002-2016  by bertha-dudde.info - berthadudde.de - gottesoffenbarung.de - wortgottes.info   -   Alle Rechte vorbehalten