Bertha Dudde 1891 - 1965
Aktuelles Gottesoffenbarung Suche - Volltext Kontakt Read in English
  Willkommen Zum Werk Leseauswahl Schriftenangebot Downloads
     
BD 0182-1000 BD 1001-2000 BD 2001-3000 BD 3001-4000 BD 4001-5000
BD 5001-6000 BD 6001-7000 BD 7001-8000 BD 8001-9030 Dudde-Bücher
 
 

BD 6278 7.6.1955

Verbindung mit Gott ....
Sicherer Aufstieg ....

Löset euch nicht von Mir, und ihr seid gerettet für Zeit und Ewigkeit .... Und um die Verbindung mit Mir herzustellen, die ihr einst freiwillig aufgabet, ist euch das Erdenleben als Mensch gegeben worden. Es ist dies einzigster Zweck eures Daseins, daß ihr dieses Ziel erreichet, euch mit Mir wieder zusammenzuschließen. Und es ist wahrlich nicht schwer, denn es genügt schon euer Wille, zu Mir zu gelangen, daß ihr auch dieses Ziel erreichet. Niemals wird es dem Menschen an Kraft mangeln zum Aufstieg, der diesen freiwillig unternehmen will .... weil Meine Liebe und Gnade ihm dann alles zuwendet, was ihm fehlt, um die Höhe zu erreichen.

Und er braucht diesen Weg nicht allein zurückzulegen .... Meine Liebe wird ihm Führer und Lichtboten entgegensenden, an denen er sich aufrichten kann, wenn er schwach zu werden droht, die ihm ständig den Weg erhellen und ihn liebevoll geleiten, wenn er beschwerlich wird. Das Verlangen nach Mir sichert ihm auch Meine Gegenwart, derer er desto bewußter wird, je tiefer seine Liebe ist .... Und sowie er dieser Meiner Gegenwart bewußt ist, kann es keinen Rückfall in die Tiefe mehr geben. Dann hat er schon alle Klippen überwunden, dann sieht er vor sich das heimatliche Land, er weiß es, woher er gekommen ist, und eilet seiner Heimat wieder zu .... Er kehrt zu Mir zurück im freien Willen ....

Meine Gegenwart zu spüren ist ein Beweis des Zusammenschlusses mit Mir, den ihr wohl lösen könnet, weil ihr freien Willens seid, aber selten nur lösen werdet .... es sei denn, ihr wendet euer Auge zurück zur Welt, von der ihr euch entferntet durch euer Streben zu Mir .... dann kann es wohl möglich sein, daß ihr vor der Beschwerlichkeit des Weges zurückschrecket und den bequemen, verlockenden Weg einschlagen möchtet .... Und darum warne Ich euch: Löset euch nicht von Mir .... sondern gedenket immer der Vergänglichkeit dessen, was euch zuweilen lockt. Ich aber biete euch ein seliges Leben in Ewigkeit ....

Und wer einmal Mich gefunden hat, so daß Ich ihm spürbar gegenwärtig sein kann, der blickt auch kaum zurück nach der Welt. Denn er hat sie überwunden .... Wo aber die Bindung noch nicht fest genug ist, dort kann der Versucher auch zuweilen einen Sieg verzeichnen, denn er versteht es sehr gut, gerade dann mit seiner Verlockung hervorzutreten, wenn der Aufstieg besonders mühsam ist .... Und dann sollet ihr desto fester nach Meiner Hand greifen, ihr sollet wissen, daß Ich ungesehen neben euch gehe und daß Ich euch immer Meine Hand anbiete .... Ergreifet ihr sie, dann wird der Versucher ablassen von euch, und auch für euch selbst erscheint der Aufstieg weniger mühevoll .... Denn schon der Wille zu Mir vertreibt die Hindernisse, und Ich segne euren Willen durch Zufuhr von Kraft .... Und ihr könnet nicht verlorengehen, wenn Ich euer Ziel bin, solange ihr auf Erden lebt .... ihr werdet sicher euer Ziel erreichen, weil Ich Selbst bei euch bin, so ihr Mich und Meine Gegenwart begehret ....

Amen

 
 
 

Druckversion

Kundgabe teilen / weitersagen auf:  
 
  | Vorige Kundgabe | | Seitenanfang | | Nächste Kundgabe |  
 
 

 

Home - Wort Gottes

Handschrift: Prolog 1

Handschrift: Prolog 2

 

 

Willkommen

Bertha Dudde - eine Einführung

Autobiographie von Bertha Dudde

Dudde - Bücher

 

     Stellungnahmen zum Werk

Archiv der Originale

Lorber - Dudde

Bezugsadressen

Links

Impressum

 

Copyright © 2002-2016  by bertha-dudde.info - berthadudde.de - gottesoffenbarung.de - wortgottes.info   -   Alle Rechte vorbehalten