Bertha Dudde 1891 - 1965
Aktuelles Gottesoffenbarung Suche - Volltext Kontakt Read in English
  Willkommen Zum Werk Leseauswahl Schriftenangebot Downloads
     
BD 0182-1000 BD 1001-2000 BD 2001-3000 BD 3001-4000 BD 4001-5000
BD 5001-6000 BD 6001-7000 BD 7001-8000 BD 8001-9030 Dudde-Bücher
 
 

BD 6369 1.10.1955

Immerwährender Hinweis zum Liebewirken ....

Ihr werdet immer wieder angesprochen von Mir, weil Ich euch unendlich vieles zu sagen habe und weil Ich euch vieles wiederholen muß, damit es tief eindringt in eure Herzen, damit ihr es nimmermehr vergesset, weil es doch zur Erkenntnis gehört, die euch beseligen wird im geistigen Reich. Immer wieder muß Ich daher das euch unterbreiten, was ihr noch zu wenig wichtig nehmet, dann erst kann Ich euch in tieferes Wissen leiten, das ihr aber stets vergrößern könnet, das euch immer neue Gebiete erschließet und immer neue Kenntnisse bringt.

Niemals wird Mein Liebestrom sich erschöpfen, und das heißt so viel, als daß auch die Weisheit niemals Grenzen hat .... daß ihr also empfangen könnet von Mir stets und ständig und ihr doch niemals auf dem Grunde der Erkenntnis angelangt sein werdet .... daß euch aber auch unbegrenzte Seligkeiten noch erwarten, gleichwie Mein Liebestrom unbegrenzt ist. Vieles müsset ihr noch wissen, doch es erfordert dies auch euren unbegrenzten Liebewillen .... gerät dieser ins Stocken, dann muß notgedrungen auch die Zuleitung des Wissens ins Stocken geraten, erhöht sich aber euer Liebewille, so wird auch die Zufuhr von Wissen vermehrt .... Und also bestimmet ihr selbst den Grad von Erkenntnis, in dem ihr steht ....

Ich bin stets auszuteilen bereit, doch Ich kann nicht geben, wo die Voraussetzungen nicht erfüllt werden .... wo sich das Gefäß nicht öffnet, daß Mein Liebestrom einfließen kann, daß Ich Meinen Geist ausgießen kann in jenes Gefäß .... Darum rede Ich euch immer wieder an und mache euch aufmerksam auf die erste Bedingung .... daß ihr die Liebe übet .... Und darum müssen diese Worte sich immer wiederholen, denn ihr begreifet noch nicht die Wichtigkeit des Wirkens in Liebe, ihr wisset noch nicht in ihrem ganzen Ausmaß die Auswirkung eines Liebelebens ....

Ich werde euch Menschen immer wieder darauf hinweisen, in euch die Liebe zu entzünden; tut ihr dies, dann werdet ihr aber auch ein unbegrenztes Maß von Wissen empfangen können, und immer lichtvoller wird es in euch werden .... Dann aber könnet ihr auch nicht anders, als ein Liebeleben zu führen, und dann bin Ich immer bei euch, um mit euch zu reden und euch alles zu unterbreiten, was euch zur Seligkeit verhilft. Solange aber der Liebe zu wenig Erwähnung getan wird, wird auch der rechte Lebenszweck nicht erfüllt, und es bedeutet dies verdunkelten Geist, es bedeutet dies Erkenntnislosigkeit, irriges Denken und Wandeln im Irrtum .... sowohl von seiten derer, die Meine Liebelehre verkünden sollten als auch der Menschen, denen also die Liebelehre vorenthalten wird .... Und es wird zuwenig die Liebe gepredigt ....

Es wird so oft der Name Jesus Christus ausgesprochen von denen, die sich berufen fühlen als Verkünder der Wahrheit .... Doch Meiner Liebelehre wird viel zu wenig Erwähnung getan, ansonsten es besser aussehen müßte unter der Menschheit, die das Liebegebot nur noch vom Hörensagen kennt, nicht aber es erfüllt .... Denn die Liebe ist erkaltet unter den Menschen, und es wird zuwenig getan, sie wieder zu entzünden .... Darum spreche Ich Selbst immer wieder die Menschen an, und wo es möglich ist, die Menschen durch Meinen Geist zu belehren, werde Ich immer wieder die Liebe herausstellen, immer werde Ich sie darauf hinweisen, daß die Liebe das Erste ist, was ihr beachten müsset ....

Ich werde immer wieder die Auswirkungen eines Lebenswandels in Liebe offensichtlich werden lassen und auch den Menschen überreich Gelegenheit geben, sich in der Liebe zu betätigen .... Ich werde aber auch ein tiefes Wissen übermitteln denen, die Meine Gebote der Liebe erfüllen, ein Wissen, das sie beseligen und immer eifriger streben lassen wird zur Höhe, ein Wissen, das sie selbst jederzeit vermehren können, weil auch ihrem Liebewirken keine Grenzen gesetzt sind und weil das Licht immer heller erstrahlen wird, das aus dem Feuer der Liebe hervorgeht ....

Amen

 
 
 

Druckversion

Kundgabe teilen / weitersagen auf:  
 
  | Vorige Kundgabe | | Seitenanfang | | Nächste Kundgabe |  
 
 

 

Home - Wort Gottes

Handschrift: Prolog 1

Handschrift: Prolog 2

 

 

Willkommen

Bertha Dudde - eine Einführung

Autobiographie von Bertha Dudde

Dudde - Bücher

 

     Stellungnahmen zum Werk

Archiv der Originale

Lorber - Dudde

Bezugsadressen

Links

Impressum

 

Copyright © 2002-2016  by bertha-dudde.info - berthadudde.de - gottesoffenbarung.de - wortgottes.info   -   Alle Rechte vorbehalten