Bertha Dudde 1891 - 1965
Aktuelles Gottesoffenbarung Suche - Volltext Kontakt Read in English
  Willkommen Zum Werk Leseauswahl Schriftenangebot Downloads
     
BD 0182-1000 BD 1001-2000 BD 2001-3000 BD 3001-4000 BD 4001-5000
BD 5001-6000 BD 6001-7000 BD 7001-8000 BD 8001-9030 Dudde-Bücher
 
 

BD 6403 15.11.1955

Der Wille bestimmt die Dauer der Unfreiheit ....

Und ob ihr auch euch wehret gegen Meine Liebe .... einmal werdet ihr euch Meiner Liebe erschließen, einmal werdet ihr euch freiwillig Mir zuwenden, und eure Herzen werden von Meinem Liebestrahl getroffen werden .... Ihr werdet zu Mir hindrängen und Mich erfassen und ewig euch nicht mehr von Mir trennen .... Doch es können noch Ewigkeiten vergehen, ihr könnet aber auch in kurzer Zeit eure Abwehr aufgeben, und euer Dasein in Gebundenheit ist beendet, ihr könnet in vollster Freiheit und Lichtfülle eingehen in Mein Reich, wenn ihr das Erdenleben verlasset ....

Weil dies möglich ist, weil es allein an eurem freien Willen liegt, ob ihr den Zustand der Unseligkeit, den Zustand der Entfernung von Mir vertauschet mit einem Zustand in seliger Freiheit, darum gebe Ich euch noch jede Möglichkeit zu dieser Willenswandlung, und Ich Selbst trete immer so an euch heran, daß ihr Mich erkennen könnet als einen Gott der Liebe und mit Mir die Verbindung suchen könnet .... Ich tue alles, um eure Zeit zu verkürzen, die ihr noch in weitem Abstand von Mir verbringt, aber Ich kann immer nur ohne Willenszwang auf euch einwirken .... Und darum ist ebenso die Gefahr, daß euer Erdenleben beendet ist, ehe ihr zu Mir zurückgefunden habt.

Euer Wille ist frei, und ihr bestimmt selbst euer Los nach dem Untergang dieser Erde, der euer aller Leben beendet .... Und was Ich jetzt nicht erreiche, das werde Ich einmal doch erreichen, nur ihr seid die Leidtragenden, wenn ihr euch die Zeit der Unseligkeit verlängert, wo ihr selbst sie doch beenden könnet. Doch die Liebe zu euch läßt nicht nach, auch wenn ihr sie noch zurückweiset, wenn ihr euch noch gegnerisch zu Mir einstellt .... Meine Liebe verfolgt euch, sie schafft euch immer neue Möglichkeiten, zurückzukehren zu Mir, sie achtet der geringsten Willenswandlung und bedenket euch entsprechend, auf daß euer Weg nach oben führe, wenn wieder die Zeit gekommen ist, da ihr euch als Mensch auf Erden bewähren müsset ....

Doch eine jede Entwicklungsperiode ist endlos lang. Darum werde Ich kurz vor dem Ende einer solchen im Übermaß Meine Gnaden ausschütten, und jeder Mensch kann sich diese Gnaden erwerben nur dadurch, daß er sie begehrt .... Jedem Menschen wird geholfen, weil Meine Liebe euch allen gilt und euch alle vor einer Neubannung bewahren möchte .... Ein Ablehnen, ein Zurückweisen Meiner Gnaden aber ist auch ein Zurückweisen Meiner Liebe .... und also freiwilliges Verharren in dem entfernten Zustand, dem Ich keine Gewalt entgegensetze.

Meine Liebe gilt euch allen, und sie bleibt euch auch erhalten, doch sie wird wieder endlos lange Zeit unwirksam sein, ihr werdet sie erst wieder spüren können im Zustand als Mensch. Dann aber müsset ihr ohne Widerstand euch von Mir anstrahlen lassen, dann müsset ihr euch öffnen, und alle Not wird für euch zu Ende sein .... Darum ist selig zu preisen schon auf Erden, der bewußt sich Mir hingibt und mit Mir den Zusammenschluß suchet, denn er hat seinen Widerstand aufgegeben, und er wehrt Meiner Liebe nicht mehr ....

Er wird bald frei sein jeglicher materieller Hülle und hell erstrahlen in Licht und Kraft .... Und die Seele wird nun erkennen, daß Meine Liebe unablässig bemüht war, ihr zur Seligkeit zu verhelfen, jedoch nicht gegen ihren Willen auf sie einwirken konnte .... Und in dieser Erkenntnis wird auch sie wieder verhelfen wollen den Seelen der Menschen auf Erden und auch im geistigen Reich. Auch sie wird Liebe geben unentwegt, weil sie unentwegt Liebe empfängt von Mir und die Liebe eine Kraft ist, die niemals ruht, sondern wirket in Meinem Willen ....

Amen

 
 
 

Druckversion

Kundgabe teilen / weitersagen auf:  
 
  | Vorige Kundgabe | | Seitenanfang | | Nächste Kundgabe |  
 
 

 

Home - Wort Gottes

Handschrift: Prolog 1

Handschrift: Prolog 2

 

 

Willkommen

Bertha Dudde - eine Einführung

Autobiographie von Bertha Dudde

Dudde - Bücher

 

     Stellungnahmen zum Werk

Archiv der Originale

Lorber - Dudde

Bezugsadressen

Links

Impressum

 

Copyright © 2002-2016  by bertha-dudde.info - berthadudde.de - gottesoffenbarung.de - wortgottes.info   -   Alle Rechte vorbehalten