Bertha Dudde 1891 - 1965
Aktuelles Gottesoffenbarung Suche - Volltext Kontakt Read in English
  Willkommen Zum Werk Leseauswahl Schriftenangebot Downloads
     
BD 0182-1000 BD 1001-2000 BD 2001-3000 BD 3001-4000 BD 4001-5000
BD 5001-6000 BD 6001-7000 BD 7001-8000 BD 8001-9030 Dudde-Bücher
 
 

BD 6435 26.12.1955

Das Erlösungswerk vollbrachte die Liebe ....

Aus Meiner Liebe seid ihr einst hervorgegangen, und euer Wesen war gleichfalls Liebe und also auch göttlich .... bis zu eurem Abfall von Mir, der euch aller Göttlichkeit beraubt .... Durch euren Abfall wurdet ihr zu Wesen, die sich zwar noch Meine Geschöpfe nennen konnten, die aber weit entfernt waren von ihrem Urzustand, die nur Abarten dessen waren, was Ich einst geschaffen hatte. Dennoch waren sie Erzeugnisse Meiner Kraft und auch noch durchstrahlt von Meiner Kraft, ansonsten sie nicht mehr bestehen könnten .... Als Selbst höchst vollkommen kann Ich Mich jedoch nicht zufriedengeben mit unvollkommenen Geschöpfen, selbst wenn eigener Wille diese Unvollkommenheit verschuldet hatte. Und das Ziel, das Ich Mir gesteckt habe, ist und bleibt, diese abtrünnigen Geschöpfe wieder der Vollkommenheit zuzuführen, sie wieder zu göttlichen Wesen zu machen, die sie waren im Anbeginn ....

Doch das Unvollkommene braucht ständig Unterstützung, denn das ist ein Merkmal ihrer Unvollkommenheit, daß sie zu schwach sind, einen Versuch nach oben zu machen, und daß sie völlig ohne Erkenntnis sind, was sie selbst sich verscherzt haben durch ihren Abfall zur Tiefe und wie sie ihr Unrecht wiedergutmachen können .... Die gefallenen Geschöpfe sind ohne Licht und ohne Kraft .... und will Ich sie wieder zurückführen zu Mir und zur einstigen Vollkommenheit, so muß Ich sie mit Licht und Kraft zuvor versorgen, es ihnen jedoch auch dann noch freistellend, ob sie Licht und Kraft von Mir annehmen wollen.

Meine Liebe ließ alle Wesen erstehen, und Meine Liebe besitzen sie noch, wenngleich sie sich freiwillig von Mir lossagten und in die Tiefe gesunken sind .... Und Meine Liebe ist unentwegt bemüht, ihren licht- und kraftlosen Zustand zu wandeln .... Doch es hat einer ihren Absturz verschuldet, und dieser eine hindert die Wesen, zur Höhe zurückzukehren, und er hat auch die Macht über sie, weil sie einst freiwillig ihm gefolgt sind zur Tiefe .... darum erbot Sich auch ein Wesen, Das Mir treu geblieben war, jenem erstgefallenen Bruder Sich entgegenzustellen und ihm die gefallenen Wesen abzuringen für Mich .... Es wollte denen, die zur Höhe verlangen, Hilfestellung leisten, Es wollte Seinen gefallenen Brüdern helfen, zum Vater zurückzukehren, wo höchste Glückseligkeit ist ....

Ich Selbst konnte nicht mit Meiner Macht Meinem Gegner die Wesen nehmen, da Ich eines jeden Wesens freien Willen achte .... Doch auch Der war Mein Sohn, Der Mir helfen wollte, das Gefallene zu befreien, und auch Ihm ließ Ich den freien Willen, weil die Liebe Ihn antrieb zu Seinem Vorhaben, ein Rettungswerk zu vollbringen an den geschwächten Wesen, die, als Mensch verkörpert, nicht die Kraft hatten, sich von ihrem Herrn zu befreien. Es konnte die Liebe nur etwas gutmachen, was die Lieblosigkeit verschuldet hatte ....

Es konnte nur ein krafterfülltes Wesen seine Kraft verschenken an das schwache, unfähig Gewordene, und krafterfüllt konnte nur ein Wesen sein, das voller Liebe war .... Also stieg ein solches kraft- und liebeerfülltes Wesen zur Erde herab, um Rettung zu bringen in großer Not .... Und Ich gab dazu Meinen Segen, denn Ich sehnte Mich nach Meinen Kindern, die jenes Lichtwesen Mir zurückbringen wollte, denen Es den Weg zeigen wollte zu Mir .... Ich sandte Meinen Sohn zur Erde .... Der Mich Selbst in Sich trug durch Seine übergroße Liebe, die Mir und auch Seinen gefallenen Brüdern galt ....

Die Liebe vollbrachte ein Werk der Erlösung, die Liebe nahm sich jener unglücklichen Geschöpfe an, die Liebe vermittelte ihnen die Kraft und das Licht, das ihnen verlorengegangen war .... die Liebe, die Meine Ursubstanz ist und die das Wesen des Menschen Jesus erfüllte, in Dem die Lichtseele Sich verkörpert hatte .... Die Liebe also nahm Besitz von Ihm, und alles, was der Mensch Jesus nun dachte, redete und getan hat, das war von der Liebe bestimmt .... Und so vollbrachte die "Liebe" das Erlösungswerk an den Menschen, die Liebe führte die Kinder zurück zum Vater .... Ich Selbst erlöste sie aus der Knechtschaft des Satans und schenkte ihnen Licht und Kraft, die Liebe brachte Mir Meine Kinder zurück ....

Amen

 
 
 

Druckversion

Kundgabe teilen / weitersagen auf:  
 
  | Vorige Kundgabe | | Seitenanfang | | Nächste Kundgabe |  
 
 

 

Home - Wort Gottes

Handschrift: Prolog 1

Handschrift: Prolog 2

 

 

Willkommen

Bertha Dudde - eine Einführung

Autobiographie von Bertha Dudde

Dudde - Bücher

 

     Stellungnahmen zum Werk

Archiv der Originale

Lorber - Dudde

Bezugsadressen

Links

Impressum

 

Copyright © 2002-2016  by bertha-dudde.info - berthadudde.de - gottesoffenbarung.de - wortgottes.info   -   Alle Rechte vorbehalten