Bertha Dudde 1891 - 1965
Aktuelles Gottesoffenbarung Suche - Volltext Kontakt Read in English
  Willkommen Zum Werk Leseauswahl Schriftenangebot Downloads
     
BD 0182-1000 BD 1001-2000 BD 2001-3000 BD 3001-4000 BD 4001-5000
BD 5001-6000 BD 6001-7000 BD 7001-8000 BD 8001-9030 Dudde-Bücher
 
 

BD 7788 4.1.1961

Geistiger Zwang ....

Dies ist Mein Wille, daß euer Geist sich frei entfalte, daß ihr keinem geistigen Zwang unterworfen seid, denn dieser hemmet eure Entwicklung und wird euch niemals zur Vollendung führen. Ich kann nur bewerten, was euer freiester Wille wirket, was ihr aus Liebe zu Mir und zum Nächsten tut, wozu ihr von keiner Seite aus gezwungen werdet.

Werden euch aber Gebote gegeben unter Versprechungen von Lohn oder Androhung von Strafen .... seien es irdischer oder geistiger Art .... so ist jedes Werk, jede Erfüllung der Gebote, ohne Wert für die Seele. Denn es geht im Erdenleben um den freien Willensentscheid des Menschen, der jedoch gehindert wird, wenn der Mensch unter Druck gesetzt wird. Und das geschieht von seiten kirchlicher Machthaber, wenn der Mensch in ein System hineingezwungen wird, wenn von ihm Handlungen gefordert werden, die keinerlei Auswirkung auf die Seele des Menschen haben, die ebendarum wertlos sind, weil sie gefordert werden, weil der Wille dadurch unfrei gemacht wird.

Die Freiheit des Willens setze Ich über alles, denn diese soll im Erdenleben unter Beweis gestellt werden .... es soll der Wille des Menschen sich nach jeder Richtung hin entscheiden können, ohne daran gehindert zu werden. Und so auch sollet ihr glauben dürfen oder Glaubenslehren abweisen, wie es der freie Wille in euch für richtig hält, aber ihr sollet aus eigenem Antrieb zu ergründen suchen, was euch glaubwürdig dünkt .... Ihr sollt auch Kenntnis nehmen dürfen von den verschiedensten Lehren und euch dann selbst entscheiden; ihr sollt völlig frei eure Seele bilden, d.h. ihr zur möglichst hohen Reife verhelfen .... Und es wird euch dies nur gelingen durch die Liebe ....

Die Liebegebote gab Ich euch wohl, aber dennoch könnet ihr nicht gezwungen werden zur Liebe, sie wird immer eure eigenste Willensangelegenheit bleiben, aber auch der einzige Weg sein, der zum rechten Glauben und zu eurer Vollendung führt. Und wenn ihr Menschen euch von dieser Seite aus die kirchlichen Organisationen betrachtet, so wählet die, welche euch Freiheit des Denkens gewährleistet .... Prüfet alle Geistesrichtungen, und schließet euch der an, die euch Freiheit läßt, die nichts fordert als nur die lebendige Verbindung mit Mir als eurem Gott und Schöpfer, Der Sich euch als Vater zu erkennen geben will ....

Schließet euch der "Kirche Christi" an, die Er Selbst auf Erden gegründet hat, die nur von euch einen lebendigen Glauben fordert, der durch die Liebe gewonnen wird .... Dann wird euch auch völlige Freiheit in eurem Denken garantiert sein, weil Ich es genau weiß, daß ihr zum rechten Denken gelanget, wenn ihr die Liebe auslebt, wenn ihr nur diese zwei Liebegebote erfüllt, die euch Wahrheit und Erkenntnis schenken, und ihr dann im freien Willen denkt und handelt, wie es recht ist vor Meinen Augen ....

Denn habet ihr die Liebe, dann brauchet ihr wahrlich nicht durch Versprechung von Lohn oder Androhung von Strafen veranlaßt werden zu eurem Handeln, denn ihr werdet den Lebenswandel zurücklegen nach Meinem Willen und doch immer frei aus euch heraus euch entscheiden, denn dann drängt euch die Liebe in euch, die frei ist, aber euch unsagbar beglückt, die euch einen lebendigen Glauben schenkt, der Kraft ist in sich, und die euch aufs innigste verbindet mit eurem Vater von Ewigkeit ....

Und dann werdet ihr auch jede Glaubenslehre zu erkennen vermögen als Wahrheit oder Irrtum, und ihr werdet euch immer nur Mir als der Ewigen Wahrheit zuwenden und von Mir recht belehrt zu werden wünschen .... Dann ist euer Erdenleben frei, ihr handelt nicht unter Zwang, euch treibt die Liebe zu Mir und zu eurem Nächsten, zu allem, was ihr wollt, denkt oder tut .... Und dann könnt ihr euch auch vollenden, was jedoch unter geistigem Zwang niemals möglich ist ....

Amen

 
 
 

Druckversion

Kundgabe teilen / weitersagen auf:  
 
  | Vorige Kundgabe | | Seitenanfang | | Nächste Kundgabe |  
 
 

 

Home - Wort Gottes

Handschrift: Prolog 1

Handschrift: Prolog 2

 

 

Willkommen

Bertha Dudde - eine Einführung

Autobiographie von Bertha Dudde

Dudde - Bücher

 

     Stellungnahmen zum Werk

Archiv der Originale

Lorber - Dudde

Bezugsadressen

Links

Impressum

 

Copyright © 2002-2016  by bertha-dudde.info - berthadudde.de - gottesoffenbarung.de - wortgottes.info   -   Alle Rechte vorbehalten