Bertha Dudde 1891 - 1965
Aktuelles Gottesoffenbarung Suche - Volltext Kontakt Read in English
  Willkommen Zum Werk Leseauswahl Schriftenangebot Downloads
     
BD 0182-1000 BD 1001-2000 BD 2001-3000 BD 3001-4000 BD 4001-5000
BD 5001-6000 BD 6001-7000 BD 7001-8000 BD 8001-9030 Dudde-Bücher
 
 

BD 7968 15.8.1961

Zweck der Not: Bindung mit Gott ....

Durch alle Nöte werdet ihr hindurchgeführt werden und sichtlich Meine Liebe und Fürsorge erfahren. Doch die Not ist unerläßlich, und ihr gehet einer Zeit entgegen, die schwer sein wird für jeden, der nicht sich Mir vollgläubig hingibt, der nicht sich Mir anvertraut und Meine Hilfe erbittet. Doch die Meinen werden diese Notzeit nicht so spüren, weil Ich Mich ihrer annehme .... Und immer wieder künde Ich euch die Not an, denn sie ist deshalb unabwendbar, weil Ich euch erneut Gelegenheit bieten will, wo ihr euch an Mich wenden und zu Mir rufen könnet, denn diese Bindung mit Mir ist eure Rettung; sowohl irdisch als auch geistig wird es euch nur zum Segen gereichen, wenn ihr eures Gottes und Schöpfers gedenket und euch Ihm zu nähern suchet.

Solange ihr allein, ohne Mich, auf dieser Erde wandelt, ist jeder Tag nutzlos für euer Seelenheil, für eure geistige Entwicklung .... Ihr kommt keinen Schritt vorwärts, und das Erdenleben kann für euch ein Leerlauf gewesen sein, wenn ihr nicht noch vor eurem Tode die Bindung mit Mir eingehet und dann eure Seele gerettet ist vor der Finsternis, wenn ihr das Leibesleben verlieret und eingehet in das jenseitige Reich. Und wenige nur sind es, die zu Mir finden auch in einer Zeit guter Lebensverhältnisse .... Erst eine große Not kann es zuwege bringen, daß die Menschen Meiner gedenken und zu Mir rufen .... Und um dieser willen kommt jene Not, ist sie doch um vieles erträglicher als die große geistige Not, die jene erwartet, die nicht zu Mir finden.

Die Meinen aber können getrost der kommenden Zeit entgegensehen, denn die Bindung mit Mir hebt sie über alles Schwere hinweg, und jeder Gedanke, den sie zu Mir richten, wird ihnen Kraft eintragen, und sie werden auch arbeiten für Mich, indem sie ihre Mitmenschen hinzuweisen suchen auf den Retter und Helfer aus jeder Not .... Der Leid über euch Menschen kommen läßt, Der kann es wahrlich auch abwenden von euch .... Aber ihr müsset euch zu Ihm bekennen .... ihr müsset immer wissen, daß jegliches Zuwenden zu Mir ein Abkehren ist von Meinem Gegner .... Und das nur will Ich erreichen, und wenn also die Not euch hintreibt zu Mir, dann war sie wahrlich euch zum Segen, denn ihr werdet dann auch freikommen von dem Feind eurer Seelen, der weit größere Not über euch bringen wird, wenn ihr euch nicht von ihm löset. Und ein Lösen von ihm kann nur durch Zuwenden zu Mir möglich sein, weil euer Wille allein entscheidend ist, wer nun von euch Besitz nehmen darf.

Ich aber kann euch heraushelfen aus jeder Not und euch sichtlich Meine Hilfe zuteil werden lassen .... Darum glaubet dennoch an einen Gott der Liebe, wenn auch dieser Gott Leid und Ungemach zuläßt .... Denn immer bin Ich nur um euer Seelenheil bedacht, um das Leben der Seele, das ewig währet und nicht beendet ist mit dem Tode des Leibes. Und auf daß die Seele nicht zu leiden brauchet in der Ewigkeit, muß sie zuweilen auf Erden erhöhtes Leid tragen, aber immer wird es ihr zum Segen gereichen, wenn es dazu beiträgt, daß sie die Bindung eingeht mit Mir, ihrem Gott und Schöpfer von Ewigkeit.

Ich will euch gewinnen, solange ihr noch auf Erden lebet, und Ich muß auch Mittel anwenden, die euch grausam und lieblos erscheinen, jedoch immer nur euer Heil, eure Seligkeit im geistigen Reich bezwecken .... Gebet euch nur immer Mir vertrauensvoll hin, und wahrlich, ihr werdet hindurchgeführt werden durch alle Nöte des Leibes und der Seele, ihr werdet es fühlen, daß euch euer Vater betreut, daß Er euch geben wird, was ihr benötigt irdisch und geistig, und daß ihr Seine Gegenwart auch erkennen werdet an jeglichem Geschehen .... Denn immer werde Ich bei den Meinen sein, bei denen, die ihre Gedanken hinwenden zu Mir, die mit Mir verbunden bleiben in der Liebe und im Gebet ....

Amen

 
 
 

Druckversion

Kundgabe teilen / weitersagen auf:  
 
  | Vorige Kundgabe | | Seitenanfang | | Nächste Kundgabe |  
 
 

 

Home - Wort Gottes

Handschrift: Prolog 1

Handschrift: Prolog 2

 

 

Willkommen

Bertha Dudde - eine Einführung

Autobiographie von Bertha Dudde

Dudde - Bücher

 

     Stellungnahmen zum Werk

Archiv der Originale

Lorber - Dudde

Bezugsadressen

Links

Impressum

 

Copyright © 2002-2016  by bertha-dudde.info - berthadudde.de - gottesoffenbarung.de - wortgottes.info   -   Alle Rechte vorbehalten