Bertha Dudde 1891 - 1965
Aktuelles Gottesoffenbarung Suche - Volltext Kontakt Read in English
  Willkommen Zum Werk Leseauswahl Schriftenangebot Downloads
     
BD 0182-1000 BD 1001-2000 BD 2001-3000 BD 3001-4000 BD 4001-5000
BD 5001-6000 BD 6001-7000 BD 7001-8000 BD 8001-9030 Dudde-Bücher
 
 

BD 7985 6.9.1961

Auflösung der Erde ist Liebeakt Gottes ....

Meine Liebe allein ist auch Begründung für das letzte Zerstörungswerk auf dieser Erde. Wohl könnet ihr den Einwand machen, daß ein Gott, Der als "Schöpfer" anerkannt werden will, nicht Seine eigenen Schöpfungswerke zerstören wird .... Doch Ich weiß und wußte es seit Ewigkeit, warum Ich materielle Schöpfungen erstehen ließ, und Ich weiß auch, wann diese ihren Zweck erfüllt haben, wann sie wieder aufgelöst werden müssen, um des darin gebundenen Geistigen willen .... Ich weiß um den Endzweck alles dessen, was Ich erschuf .... und der Endzweck ist wieder nur von Meiner übergroßen Liebe bestimmt gewesen .... Und es wird immer Meine Liebe Begründung sein, was auch geschieht auf Erden und im gesamten Universum ....

Ihr Menschen könnet dies zwar nicht übersehen, weil ihr nicht um die Zusammenhänge alles dessen wisset, weil euch das Verständnis fehlt dafür, solange eure Seele nicht einen gewissen Reifegrad erreicht hat. Aber Ich könnte niemals anders als in Liebe wirken und Meine weisheitsvollen Pläne zur Ausführung bringen .... Denn Ich habe Mir die Beseligung alles Wesenhaften zum Ziel gesetzt, das aus Meiner Liebe hervorgegangen ist. Also ist Meine Liebe Begründung, selbst wenn ihr Menschen dies nicht zu erkennen vermögt. Doch ihr seid noch begrenzt in eurem Denken und in eurem Verständnis, ihr befindet euch zumeist noch im Zustand der Unseligkeit, und diese bedeutet auch Lichtlosigkeit ....

Ihr könnet nichts erkennen, und ihr wisset nicht um Meinen Heilsplan von Ewigkeit. Ihr sehet nur mit den Augen eines noch unreifen Menschen, und ihr vergleichet auch Mich in eurer Beschränkung mit euch selbst. Also ihr beurteilet Mich und Mein Walten und Wirken nach menschlichem Ermessen .... Und so ist also auch ein Zerstörungswerk, wie es stattfinden wird am Ende der Erde, für euch ein Akt der Lieblosigkeit, weil ihr selbst dann euer Leben verlieret sowie alles Wesenhafte, das Leben bezeuget in der Schöpfung .... Denn ihr wisset es nicht, daß jegliches Schöpfungswerk gefallenes Geistiges birgt, das sich zur Höhe entwickeln soll .... Ihr wisset nicht, daß jegliche Zerstörung solcher Schöpfungswerke, die in Meinem Willen ihren Ursprung haben, für jenes gebundene Geistige einen Erlösungsakt bedeutet, eine neue Stufe in der Aufwärtsentwicklung, die stattfinden muß nach ewigem Gesetz .... das wieder nur Meine große Liebe zur Begründung hat.

Sowie euch aber dieses Wissen zugeführt werden kann, sowie ihr Meine direkten Belehrungen von oben empfanget oder indirekt durch Meine Boten belehrt werdet, steht ihr schon in einem gewissen Reifegrad eurer Seelen, und dann werdet ihr Verständnis haben für Meinen Heilsplan von Ewigkeit, und ihr werdet auch ohne Angst dem Ende entgegensehen, ihr werdet eine "Zerstörung" der Erde nicht mehr ansehen als einen Akt der Lieblosigkeit .... ihr werdet um Meinen Plan und Mein Ziel wissen und mit Mir Selbst in so inniger Verbindung stehen, daß ihr in allem Meine Liebe zu erkennen vermögt, was auch geschieht.

Ihr werdet Meine Liebe erwidern und darum auch aushalten und Mich bekennen vor der Welt, wenn dieses Bekenntnis von euch gefordert wird. Und darum belehre Ich euch immer und immer wieder und gebe euch Aufschluß über Mein Wesen .... Denn dieses Mein Wesen wird euch falsch dargestellt, wenn ihr Mich als einen Gott des Zornes und der Rache, einen Gott der Lieblosigkeit, als einen strafenden Richter oder überstrengen Herrn hinstellet, Den ihr fürchten sollet oder fürchten müsset, weil ihr Ihn nicht erkennet als ein Wesen, Das in Sich Liebe ist ....

Und darum auch bringe Ich euch Menschen immer wieder die Wahrheit nahe, denn ihr wandelt in der Finsternis, ihr könnet nicht Wahrheit von Irrtum unterscheiden, und ihr nehmet weit eher den Irrtum an als die Wahrheit, die von Mir ihren Ausgang nimmt. Und darum muß auch eine Reinigung auf der Erde stattfinden, die mit der Reinigung des Wortes ihren Anfang genommen hat, das ihr als "Mein Wort" bisher vertreten habt und das nicht mehr als "Mein" Wort anerkannt werden kann, denn es hat durch ständige Verunreinigung den Anspruch verloren, als Mein Wort zu gelten.

Solange ihr Menschen euren Gott und Schöpfer nicht als einen überaus liebevollen Vater zu erkennen vermögt, steht ihr nicht im rechten Wissen um Ihn, um Sein Wesen, Sein Walten und Wirken und um den Zusammenhang aller Geschehen, die nur das höchste Ziel bezwecken sollen, euch, Seine Geschöpfe, zu Seinen "Kindern" zu gestalten .... Denn Liebe ist Mein Urwesen, aus der Liebe seid auch ihr hervorgegangen, also ursprünglich gleicher Substanz gewesen, und die Liebe wird auch einmal wieder den Zusammenschluß mit Mir zustande bringen, die euch wieder zu den seligsten Wesen machen wird, wie ihr es waret im Anbeginn ....

Amen

 
 
 

Druckversion

Kundgabe teilen / weitersagen auf:  
 
  | Vorige Kundgabe | | Seitenanfang | | Nächste Kundgabe |  
 
 

 

Home - Wort Gottes

Handschrift: Prolog 1

Handschrift: Prolog 2

 

 

Willkommen

Bertha Dudde - eine Einführung

Autobiographie von Bertha Dudde

Dudde - Bücher

 

     Stellungnahmen zum Werk

Archiv der Originale

Lorber - Dudde

Bezugsadressen

Links

Impressum

 

Copyright © 2002-2016  by bertha-dudde.info - berthadudde.de - gottesoffenbarung.de - wortgottes.info   -   Alle Rechte vorbehalten