Bertha Dudde 1891 - 1965
Aktuelles Gottesoffenbarung Suche - Volltext Kontakt Read in English
  Willkommen Zum Werk Leseauswahl Schriftenangebot Downloads
     
BD 0182-1000 BD 1001-2000 BD 2001-3000 BD 3001-4000 BD 4001-5000
BD 5001-6000 BD 6001-7000 BD 7001-8000 BD 8001-9030 Dudde-Bücher
 
 

BD 8060 11.12.1961

Verheißung: "Ausgießung des Geistes ...."

Ich habe es euch verheißen, daß Ich Meinen Geist ausgießen werde über alles Fleisch und Knechte und Mägde weissagen werden .... Und es erfüllen sich alle Meine Verheißungen, weil Mein Wort Wahrheit ist .... Und so sollte es euch Menschen nicht ungewöhnlich erscheinen, wenn Ich durch den Geist Mich äußere, wenn Ich Selbst Mich euch offenbare .... Denn es ist die Zeit des Endes, die es nötig macht, daß Ich Mich euch beweise, wenngleich ihr nicht gezwungen werdet, diese Äußerungen durch den Geist als Beweis Meiner Selbst anzusehen .... Es steht euch frei, aber ihr werdet leichter zum Glauben gelangen können, wenn ihr annehmet, was euch durch die Ausgießung Meines Geistes offenbart wird.

Ich will euch helfen, weil ihr selbst zu schwach seid, denn euch Menschen fehlt die Kraft, die aus der Liebe erwächst .... Und die Liebe ist erkaltet unter den Menschen .... Die Liebe aber macht erst euren Glauben lebendig .... Und darum sollet ihr von Mir direkt über die Notwendigkeit eines Liebelebens unterrichtet werden, weil ihr die Hinweise von seiten der Mitmenschen auf die Erfüllung der Liebegebote nicht ernst nehmet. Es gibt aber keinen anderen Weg zum Glauben und also auch zur Seligkeit als die Liebe .... die in der uneigennützigen Nächstenliebe zum Ausdruck kommt.

Und auf daß ihr nun erfahret, was ihr tun müsset .... auf daß ihr um Meinen Willen erfahret, offenbare Ich Selbst Mich euch durch den Geist .... Ich gieße Meinen Geist aus über alles Fleisch .... Ich rede Selbst zu euch, indem Mein Vatergeist den Geistesfunken in euch anspricht, der euch also dann einführt in die Wahrheit, der alles das erklärt, was zu glauben von euch gefordert wird, so daß ihr also euch nun bejahend einstellt zu einem Wissen, das euch zwar nicht bewiesen werden kann, das aber euch nicht mehr zweifelhaft erscheint, weil Ich Selbst es euch zuleite durch Mein Geisteswirken in euch.

Und also erfüllet sich Meine Verheißung. Denn in der Endzeit ist Mein offensichtliches Wirken nötig geworden, weil die Menschen ohne Glauben sind. Wenn sie nun sich bemühen, Meinen offenbarten Willen zu erfüllen .... wenn sie sich bemühen, ein Liebeleben zu führen laut Meinen göttlichen Geboten, so werden sie auch bald zu glauben vermögen, weil nun der Geist in ihnen erweckt wird zum Leben, der sie von innen heraus belehrt, so daß sie auch überzeugt sind von der Wahrheit dessen, was durch Wirken des Geistes ihnen offenbart wird. Und da die Schrift jene Verheißung enthält, dürfte es den Menschen auch nicht unwahrscheinlich sein, daß Ich Selbst Mich offenbare ....

Und doch wird Mein Wort nicht erkannt als Erfüllung jener Verheißungen und gerade von denen abgelehnt und angefeindet, die sich auf die Schrift, auf das Buch der Bücher, stützen .... Denn sie verhalten sich den Neuoffenbarungen gegenüber ablehnend, weil ihr Geist noch nicht zum Leben erweckt wurde und sie noch verfinsterten Geistes sind. Doch Mein Wort bleibt bestehen, Meine Verheißungen erfüllen sich, und immer wieder werde Ich Selbst Mich offenbaren denen, die Meine Stimme zu hören begehren und die durch die Liebe dem Geist in sich das Leben geben, die durch ein Liebeleben nach Meinem Willen sich Mir auch innig verbinden, so daß Mein Vatergeist von Ewigkeit sich dem Geistesfunken gegenüber auch äußern kann ....

Und sie werden lebendig glauben, alles wird für sie zur Überzeugung werden, was ihnen Mein Geist vermittelt, denn sie wissen es, daß Ich nur Wahrheit ihnen gebe, daß Ich ihre Herzen erleuchte und daß sie von Meinem Liebegeist durchstrahlt werden, der alle geistige Finsternis vertreibt .... Und also helfe Ich euch, herauszufinden aus der Geistesnacht, Ich helfe euch Menschen, zur Erkenntnis Meines Willens zu kommen, und gebe euch auch Kraft, ihn zu erfüllen .... Und dann werdet ihr auch glauben können, und es wird euch nichts mehr schrecken, denn ihr werdet im unerschütterlichen Glauben an Mich und Meine Macht euch Mir anvertrauen, und dann habe Ich euch gewonnen für Zeit und Ewigkeit ....

Amen

 
 
 

Druckversion

Kundgabe teilen / weitersagen auf:  
 
  | Vorige Kundgabe | | Seitenanfang | | Nächste Kundgabe |  
 
 

 

Home - Wort Gottes

Handschrift: Prolog 1

Handschrift: Prolog 2

 

 

Willkommen

Bertha Dudde - eine Einführung

Autobiographie von Bertha Dudde

Dudde - Bücher

 

     Stellungnahmen zum Werk

Archiv der Originale

Lorber - Dudde

Bezugsadressen

Links

Impressum

 

Copyright © 2002-2016  by bertha-dudde.info - berthadudde.de - gottesoffenbarung.de - wortgottes.info   -   Alle Rechte vorbehalten