Bertha Dudde 1891 - 1965
Aktuelles Gottesoffenbarung Suche - Volltext Kontakt Read in English
  Willkommen Zum Werk Leseauswahl Schriftenangebot Downloads
     
BD 0182-1000 BD 1001-2000 BD 2001-3000 BD 3001-4000 BD 4001-5000
BD 5001-6000 BD 6001-7000 BD 7001-8000 BD 8001-9030 Dudde-Bücher
 
 

BD 8181 18.5.1962

Die Kraft des Wortes wird wirksam, wenn Widerstand gebrochen ist ....

Wohl geht euch Mein Wort zu, und es ist dieses Wort mit Meiner Kraft gesegnet .... doch es kann nicht dort wirksam werden, wo es nicht willig von Mir entgegengenommen wird, wo der Mensch nicht bereit ist, sich von Mir ansprechen zu lassen. Und es genügt schon der geringste Widerstand, es genügt das geringste Vorurteil Meinem Wort oder dem Empfänger des Wortes gegenüber, daß es an Wirksamkeit verliert, weil es niemals zwangsweise auf einen Menschen einwirken wird.

Und Widerstand ist schon vorhanden, wenn Mein Wort angezweifelt wird, denn ist jeglicher Widerstand gegen Mich gebrochen, dann erwarten die Menschen Meine Ansprache, dann sind sie beglückt, von Mir Worte des Trostes und der Gnade, Worte der Liebe und der Weisheit zu empfangen. Und dann erkennen sie auch Mein Wort als Stimme des Vaters, Der zu Seinem Kind spricht .... Ich will euch also darauf hinweisen, daß ihr Mir eure Herzen freiwillig öffnen sollet, auf daß euch Mein Liebestrahl treffen kann, d.h., eure Herzen werden sich von Mir angesprochen und berührt fühlen, wenn euch Mein Wort nahegebracht wird. Und dann wird es wirken an euch mit großer Kraft.

Die Menschen nun, die nach Meinem Wort verlangen, die Meine Ansprache mit Sehnsucht erwarten, auch wenn sie ihnen durch Boten zugetragen wird, werden alle großen Segen davontragen, ihre Seelen werden zur Reife gelangen, sie werden inneren Frieden verzeichnen können und sich geborgen fühlen in der Liebe ihres Vaters, denn ihre Herzen sind für Mich geöffnet: .... Zu ihnen kann Ich eintreten und mit ihnen das Abendmahl halten, und die Wirkung Meines Wortes wird dann ihnen offensichtlich sein, weil ihre Liebe sich stets heller entzündet und weil ihr Glaube immer lebendiger wird, so daß sie nun eng verbunden mit Mir ihr Erdenleben führen, daß sie stets zuversichtlich auf Meine Hilfe harren und ihr Erdenleben wahrlich erfolgreich für ihre Seelen zurücklegen.

Ihr alle könntet durch die Kraft Meines Wortes zum Ziel kommen, ihr alle könntet tief werden in der Liebe und im Glauben und dadurch auch den Zusammenschluß mit Mir erreichen, der euer eigentlicher Erdenlebenszweck ist. Doch dann müsset ihr euch auch sehnen danach, von eurem Vater angesprochen zu werden, ihr müsset selbst den Weg zu Mir nehmen .... vorerst in Gedanken euch mit Mir, eurem Gott und Schöpfer, befassen und euch dann innerlich angetrieben fühlen, euch Mir zu nähern ....

Ihr müsset Mir bewußt euren Willen schenken, und dann kann Ich auch zu euch reden, und ihr werdet es fühlen, daß es göttliche Worte sind, die euch zugetragen werden, und diese Worte nicht mehr missen wollen. Denn Ich werde immer so zu euch Menschen sprechen, daß eure Herzen angerührt werden, wenn ihr freiwillig Mir diese öffnet und Ich Selbst also zu euch eintreten kann. Ich werde immer so zu euch reden, daß ihr verstehet und mehr zu hören begehret .... Ich werde euch Speise und Trank reichen, also das schenken, was ihr zum Aufbau eurer Seele benötigt: ein wahres Himmelsbrot und ein frisches Lebenswasser ....

Und es wird euch dann auch Mein Wort wohltun, ihr werdet Kraft und Licht daraus entnehmen können .... ihr werdet an Meinem Tisch von Mir Selbst das Gastmahl empfangen und beglückt sein ob Meiner Liebe und Gnade, die euch so reichlich beschenkt .... Doch immer müsset ihr zuvor euren Widerstand aufgegeben haben, und das heißt soviel, als daß ihr Mir euren Willen schenkt, daß ihr mit Mir vereint zu sein begehret .... daß ihr euch fühlet als Meine Kinder und nach der Ansprache des Vaters verlangt ....

Daß Ich immer nur eure Willenszuwendung zu Mir verlange, müsset ihr verstehen, denn es bestand eure Ursünde in der bewußten Abkehr von Mir, die ebenfalls im freien Willen stattfand .... Und ihr sollt im Erdenleben die letzte Willensprobe ablegen nach endlos langem Entwicklungsgang aus der tiefsten Tiefe bis zum Dasein als Mensch .... Ihr dürfet nicht versagen und wieder zurücksinken. Denn Ich verlange nach euch, Meinen Kindern, weil Ich euch liebe und diese Liebe niemals aufhören wird.

Doch ihr bestehet erst dann eure Willensprobe, wenn ihr jeglichen Widerstand gegen Mich aufgebet, wenn ihr glaubet an Mich als euren Gott und Vater und euch Mir nun hingebet, um Mich und Meine Ansprache zu vernehmen, wenn ihr wollet, daß Ich Selbst zu euch rede, und ihr ein jedes Wort von Mir im Herzen beweget, Meinen Willen erkennet und danach tätig seid. Dann wird Mein Wort wahrlich wirken an euch mit großer Kraft .... Dann werdet ihr in kurzer Zeit schon zum Ziel gelangen, ihr werdet Mir wieder nahe sein, wie es war im Anbeginn, und ihr werdet freiwillig zurückkehren in euer Vaterhaus, das ihr einstens freiwillig verließet ....

Amen

 
 
 

Druckversion

Kundgabe teilen / weitersagen auf:  
 
  | Vorige Kundgabe | | Seitenanfang | | Nächste Kundgabe |  
 
 

 

Home - Wort Gottes

Handschrift: Prolog 1

Handschrift: Prolog 2

 

 

Willkommen

Bertha Dudde - eine Einführung

Autobiographie von Bertha Dudde

Dudde - Bücher

 

     Stellungnahmen zum Werk

Archiv der Originale

Lorber - Dudde

Bezugsadressen

Links

Impressum

 

Copyright © 2002-2016  by bertha-dudde.info - berthadudde.de - gottesoffenbarung.de - wortgottes.info   -   Alle Rechte vorbehalten