Bertha Dudde 1891 - 1965
Aktuelles Gottesoffenbarung Suche - Volltext Kontakt Read in English
  Willkommen Zum Werk Leseauswahl Schriftenangebot Downloads
     
BD 0182-1000 BD 1001-2000 BD 2001-3000 BD 3001-4000 BD 4001-5000
BD 5001-6000 BD 6001-7000 BD 7001-8000 BD 8001-9030 Dudde-Bücher
 
 

BD 8302 18.10.1962

Gottes unbegrenzte Liebe und ihre Kraft ....

Alle Meine Geschöpfe betreue Ich mit unermüdlicher Liebe und Geduld und trage allen ihren Schwächen Rechnung, ihnen helfend, daß sie einmal wieder die Höhe erreichen, aus der sie im freien Willen zur Tiefe hinabstürzten. Immer wieder folgt ihnen Meine Liebe, wenn sie sich abwenden von Mir, und immer wieder sende Ich ihnen Meine Lichtboten zu, die sich beteiligen an der Rückführung alles gefallenen Geistigen und in Meinem Willen tätig sind. Doch erst dann, wenn Meine Geschöpfe Meine Liebe erkennen lernen, geben sie ihre Abwehr auf, und dann erst lassen sie sich ziehen nach oben, ohne Widerstand zu leisten, und dann wird die Rückkehr angetreten zu Mir, von Dem sie sich einstens entfernten, weil sie einem anderen Folge leisteten, den sie erschauen konnten und der in Schönheit erstrahlte.

Die Rückkehr zu Mir aber findet nur statt, wenn sie Einem folgen, Der alle Schmach und alles Leid auf Erden getragen hat, Der unansehnlich und geschändet den Weg zum Kreuz ging, Der die schwere Sündenschuld eures einstigen Abfalles von Mir gesühnt hat mit den bittersten Qualen, und dem schändlichsten Tod am Kreuz, Dessen Liebe zu Seinen gefallenen Brüdern so groß war, daß Er also Mich Selbst, als die "Ewige Liebe", in Sich aufgenommen hatte .... und Sich also die Liebe Selbst eurer erbarmte, Die immer und ewig euch gilt, die ihr aus Meiner Liebe einst hervorgegangen waret.

Die Liebe erschuf euch, die Liebe erlöste euch aus der Gefangenschaft des Feindes, und diese Liebe wird euch gelten bis in alle Ewigkeit. Doch ihr Menschen verstehet das nicht, denn ihr seid unvollkommen, also begrenzten Denkens, und ihr könntet auch nicht die Kraft Meiner Liebe ertragen, wenn Ich sie nicht einschränken würde eurem Vollkommenheitsgrad entsprechend. Ihr würdet vergehen, wollte Ich euch anstrahlen in aller Kraft- und Lichtfülle .... Aber diese Liebe gehört euch, und also könnet ihr sie auch anfordern, und ihr werdet niemals eine Fehlbitte tun, so ihr nur nach Meiner Liebe verlangt.

Daß ihr aber die Kraft Meiner Liebe nicht nützet, die euch unbegrenzt zur Verfügung steht, ist wieder in eurer Unvollkommenheit begründet, denn ihr seid noch erkenntnislos bis zu einem gewissen Grade, solange ihr nicht selbst auch in euch die Liebe zur Entfaltung bringt .... Der Liebe, die euch unentwegt anstrahlen will, dürfet ihr nicht den Eingang verwehren in euer Herz, ihr müsset freiwillig Mir euer Herz öffnen und Mich bitten, daß Ich es fülle mit Meiner Liebe .... Und wahrlich, ihr werdet selbst in heißer Liebe erglühen und allem, was euch umgibt, eure Liebe zuwenden .... Und dann verbindet ihr euch mit Mir Selbst durch die Liebe, und ihr könnet wirken mit Mir und Meiner Kraft und überall helfen, wo immer eure Hilfe benötigt wird.

Glauben sollet ihr nur an Meine endlose Liebe zu euch, die ihr unbeschränkt empfangen dürfet, weil Ich Mich keinem Menschen versage, der Meine Liebe begehrt .... Die Liebe aber will nur eure Seligkeit, sie will sich verschenken, euch beglücken, sie will immer nur geben .... und was sie euch geben will, ist Licht, Kraft und Freiheit .... der Zustand, der euer Anteil war im Anbeginn, als ihr als vollkommene Geschöpfe aus Mir hervorgegangen seid .... Diesen Zustand sollet ihr wieder erreichen, weil es ein Zustand der Seligkeit war, wo Meine Liebe euch ungehindert durchstrahlen (-strömen) konnte, wo ihr schaffen und wirken konntet zu eurer eigenen Beglückung.

Daß ihr freiwillig diesen beglückenden Zustand hingabet und abgrundtief gestürzt seid, hat Meine Liebe zu euch nicht verringert, Mich Selbst aber unentwegt um eure Liebe werben lassen, und Ich finde Meine höchste Glückseligkeit in der freiwilligen Rückkehr Meiner Geschöpfe als Meine Kinder, denn Meine Liebe ist unbegrenzt und wird daher auch nicht aufhören und einmal auch das Werk der Vergöttlichung Meiner Geschöpfe zustande bringen, das letztes Ziel Meines Erschaffungswerkes gewesen ist.

Für euch Menschen aber wird die Liebe ein Mysterium bleiben so lange, bis ihr selbst Liebe-durchglüht im Lichtreich weilen werdet, wo die Finsternis von euch abgefallen ist, die euch noch im Erdenleben überschattet, wenngleich ihr Mir ergeben seid und Mir zustrebt. Denn solange Ich nur begrenzt euch Meine Liebe zuwenden kann, um euer Bestehen nicht zu gefährden, begreifet ihr auch nicht Meine endlos tiefe Liebe, die Mein Urwesen ist und die niemals vergehen kann.

Doch Meine Zusicherung, daß euch diese Meine Liebe gehört, sollte euch beglücken und immer nur streben lassen zur Höhe, ihr solltet immer nur den Zusammenschluß suchen mit Mir, der wieder nur stattfinden kann, wenn ihr selbst die Liebe in euch entzündet und auflodern lasset zur hellen Flamme. Dann aber seid ihr auch kurz vor dem Ziel angelangt, und euer Abscheiden von dieser Erde wird ein seliges sein, weil ihr nur den schweren Leib ableget und eingehet in die Gefilde ewigen Lichtes und ewigen Friedens .... weil ihr dann vereint seid mit Mir und es bleiben werdet bis in alle Ewigkeit ....

Amen

 
 
 

Druckversion

Kundgabe teilen / weitersagen auf:  
 
  | Vorige Kundgabe | | Seitenanfang | | Nächste Kundgabe |  
 
 

 

Home - Wort Gottes

Handschrift: Prolog 1

Handschrift: Prolog 2

 

 

Willkommen

Bertha Dudde - eine Einführung

Autobiographie von Bertha Dudde

Dudde - Bücher

 

     Stellungnahmen zum Werk

Archiv der Originale

Lorber - Dudde

Bezugsadressen

Links

Impressum

 

Copyright © 2002-2016  by bertha-dudde.info - berthadudde.de - gottesoffenbarung.de - wortgottes.info   -   Alle Rechte vorbehalten