Bertha Dudde 1891 - 1965
Aktuelles Gottesoffenbarung Suche - Volltext Kontakt Read in English
  Willkommen Zum Werk Leseauswahl Schriftenangebot Downloads
     
BD 0182-1000 BD 1001-2000 BD 2001-3000 BD 3001-4000 BD 4001-5000
BD 5001-6000 BD 6001-7000 BD 7001-8000 BD 8001-9030 Dudde-Bücher
 
 

BD 8301 17.10.1962

Zusammenführen der kleinen Herde ....

Es sind immer nur wenige, die Mir von ganzem Herzen dienen und diese sollen sich zusammenschließen zu inniger Gemeinschaft, denn sie gehören der kleinen Herde an, die Ich am Ende holen werden, um sie der neuen Erde zuzuführen, wenn die Zeit gekommen ist .... Wo Mein Geist offensichtlich wirket, dort sind die Anhänger Meiner Kirche, der Kirche, die Ich Selbst auf Erden gegründet habe, die Mir im festen Glauben und in der Liebe zugetan sind und die also die Grundfesten Meiner Kirche bilden .... Das Merkmal dieser Kirche aber ist das Wirken Meines Geistes, des Geistes, der euch einführt in alle Wahrheit.

Die Erde ist groß, und überall benötige Ich Stützen, überall benötige Ich starke Felsen, auf denen Ich Meine Kirche aufbauen kann .... Ein tiefer Glaube, der aus der Liebe hervorgeht, muß dort anzutreffen sein, dann kann Ich Selbst im Geist bei den Meinen sein und ihnen das Brot des Himmels, das Wasser des Lebens, verabreichen .... Und da die Menschen es dringend benötigen, werde Ich auch überall einen Quell erschließen, an dem sich die Erdenpilger Kraft holen können, aus dem sie schöpfen können, was sie für ihren Lebensweg benötigen ....

Und von Mir aus wird ihnen immer nur reine Wahrheit zugehen, sowie diese ernstlich begehrt wird. Also muß auch das Geistesgut, das von Mir seinen Ausgang genommen hat, übereinstimmen, und daran werdet ihr erkennen können, ob ihr euch auch an dem rechten Quell befindet, den Meine Liebe den Menschen erschlossen hat. Und dieses euch von Mir aus zuströmende Lebenswasser dürfet ihr nicht verunreinigen, ansonsten es an Kraft und Wirkung verliert und für die Seelen nicht mehr die Heilkraft besitzt, mit der Ich Selbst Mein Wort gesegnet habe. Doch überaus segensreich wird sich Mein Wort auswirken, wo es begierig entgegengenommen wird, wo es erkannt wird als liebende Ansprache des Vaters, wo es von Meinen Dienern verbreitet wird, die Ich auserwählt habe für diese Arbeit in Meinem Weinberg.

Meine Wege kennet ihr nicht, doch sie sind oft so seltsam, und es werden Menschen durch Meinen Willen zusammengeführt, die eines Herzens und eines Sinnes sind und die Mir ganz und gar gehören, so daß Ich auch direkt durch sie wirken kann. Denn es soll noch getan werden bis zum Ende, was möglich ist, um Seelen zu retten aus der Finsternis, und das kann nur das Licht aus der Höhe vollbringen, das den Menschen den Weg erleuchtet, den sie gehen müssen, um zum Ziel zu gelangen ....

Nur die restlose Hingabe derer, die Mir dienen wollen, benötige Ich, um nun auch wirken zu können in ihnen und durch sie .... Dann werden Lichter entzündet werden, die weit hinausleuchten in die Nacht, und dann wird Meine Gegenwart so offensichtlich sein, daß jeder Zweifel schwindet an ein göttliches Wirken und auch erkannt und bekannt werden wird vor aller Welt.

Es wird Meine Kraft in dem Schwachen mächtig werden, und Mein Wirken wird offensichtlich sein .... Denn Ich weiß die Herzen so zu lenken, daß sie einander finden, Ich halte alle Fäden in Meiner Hand, und wenn die Zeit gekommen ist, wird euch auch das Wissen zugehen um eure Aufgabe, die auszuführen Mein Wille ist. Ein jeder soll tun, was ihm möglich ist, um Mir zu dienen, und Ich werde seine Arbeit segnen in einer Weise, daß ihr immer wieder Meine übergroße Liebe zu euch erkennet und Mir darum auch eure Liebe schenket, die Ich ersehne ....

Noch seid ihr zerstreut, und jeder wirket für sich, einmal aber wird sich Meine kleine Herde zusammenfinden, und ihr werdet gemeinsam wirken, wie es Mein Wille ist .... Dann wird sie sich auch erkennen als Mir zugehörig und gemeinsam den Kampf aufnehmen gegen Meinen Widersacher, der alles tun wird, um die Herde auseinanderzutreiben, um sie ihres Hirten zu berauben und sich selbst zu holen, was ihm zu entfliehen droht .... Doch es wird ihm nicht gelingen, denn Meine Herde bleibt Mir treu, sie empfängt ständig die Kraft, zusammenzuhalten und Widerstand zu leisten, und er wird seinen Kampf aufgeben müssen, denn er wird besiegt werden von Meiner Kraft. Und Ich werde erscheinen in größter Not. Und dieses Mein Kommen steht kurz bevor, und diese Zusicherung soll alle trösten, die sich schwach fühlen, denn Ich Selbst werde sie stärken, daß sie ausharren bis zum Ende ....

Amen

 
 
 

Druckversion

Kundgabe teilen / weitersagen auf:  
 
  | Vorige Kundgabe | | Seitenanfang | | Nächste Kundgabe |  
 
 

 

Home - Wort Gottes

Handschrift: Prolog 1

Handschrift: Prolog 2

 

 

Willkommen

Bertha Dudde - eine Einführung

Autobiographie von Bertha Dudde

Dudde - Bücher

 

     Stellungnahmen zum Werk

Archiv der Originale

Lorber - Dudde

Bezugsadressen

Links

Impressum

 

Copyright © 2002-2016  by bertha-dudde.info - berthadudde.de - gottesoffenbarung.de - wortgottes.info   -   Alle Rechte vorbehalten