Bertha Dudde 1891 - 1965
Aktuelles Gottesoffenbarung Suche - Volltext Kontakt Read in English
  Willkommen Zum Werk Leseauswahl Schriftenangebot Downloads
     
BD 0182-1000 BD 1001-2000 BD 2001-3000 BD 3001-4000 BD 4001-5000
BD 5001-6000 BD 6001-7000 BD 7001-8000 BD 8001-9030 Dudde-Bücher
 
 

BD 8383 17.1.1963

Erstrahlen des göttlichen Liebelichtes ....

Wie bedeutsam es für euch ist, daß euch auf Erden ein Licht entzündet wird, daß euch die reine Wahrheit zugeführt wird, das könnet ihr als Mensch nicht ermessen; einmal aber werdet ihr die Größe Meines Gnadengeschenkes und Meiner endlosen Liebe zu euch, Meinen Geschöpfen, erkennen und nimmermehr in die Finsternis zurückfallen, aus der Ich euch herausgeführt habe zum Licht. Es sind helleuchtende Strahlen, die dorthin fallen, wo ein Mensch sich freiwillig öffnet für Mein Liebelicht .... Und diese Strahlen lassen alles klar erkennen, es begreift der Mensch seinen Erdenlebenszweck, sein Verhältnis zu Mir, seinem Gott und Schöpfer, er begreift alle geistigen Zusammenhänge, und er strebt wieder die Verbindung mit Mir an, die er selbst nur unterbrochen hatte, die aber niemals gänzlich gelöst werden konnte ....

Einer hatte euch mit Blindheit geschlagen, er hatte euch veranlaßt, ihm in die Finsternis zu folgen, und Finsternis ist euer Los gewesen ewige Zeiten hindurch .... Nun aber, da ihr als Mensch über die Erde geht, werdet ihr wieder von Lichtstrahlen berührt, wenn ihr euch ihnen nicht widersetzet .... Es wird euch so viel Licht gebracht, daß in euch das Verlangen erwachen kann, wieder in einen Lichtzustand einzutreten .... Und dann wird auch eurem Verlangen entsprochen .... Ihr besitzet als Mensch Verstand und freien Willen und brauchet beides nur recht zu richten .... Ihr brauchet nur über euch selbst und euer Erdendasein nachzudenken und zu wollen, darüber Aufschluß zu erfahren .... Dann tretet ihr schon freiwillig in Meinen Liebestromkreis ein und könnet Lichtstrahlen auffangen, die euch wahrlich wohltätig berühren und das Verlangen nach Licht verstärken werden.

Doch es muß dieses Verlangen im freien Willen in euch aufsteigen, ihr könnet nicht von Mir aus genötigt werden, denn ihr müsset durch das Verlangen nach Licht bekunden, daß ihr jenem Zustand der Finsternis entfliehen wollet, und dadurch beweiset ihr auch, daß ihr Meinem Gegner entfliehen und (euch = d. Hg.) Mir wieder zuwenden wollet .... Und das ist der Zweck eures Erdendaseins, daß ihr euch zu Mir bekennet im freien Willen .... Deshalb also muß euch auch ein Liebelichtstrahl von Mir aus zugehen, ihr müsset einen Schimmer von Erkenntnis erlangen, der euch allen geboten wird, aber von euch freiwillig angenommen werden muß .... Darum werdet ihr von außen belehrt werden und euch mit allem euch zugeleiteten Wissen gedanklich auseinandersetzen können, und dann entscheidet ihr selbst, was ihr annehmet oder ablehnet .... ihr entscheidet, ob ihr Aufklärung verlanget oder völlig unbeeindruckt bleibt von geistigem Wissen.

Und ihr werdet auch durch die innere Stimme .... durch die Stimme des Gewissens .... zu rechtem Denken gedrängt, aber niemals gezwungen. Meine Liebe aber verfolgt einen jeden Menschen bis zu seinem Leibestode und sucht ihm das Licht der Erkenntnis zuzuleiten, auf daß er den rechten Weg findet und ihn auch geht, der zurückführt zu Mir, in sein Vaterhaus. Immer wird dies Mein Bestreben sein, der Seele ein Licht zu geben, in dessen Schein sie sich selbst nun erkennt und eine bewußte Seelenarbeit leistet .... um einmal wieder das Urwesen zu werden, das sie war im Anbeginn und das sich im freien Willen wandelte in das Gegenteil.

Dieses allein soll und muß der Mensch erkennen, es muß ihm sein Abfall von Mir .... seine große Ursünde .... aufgezeigt werden, damit er weiß, zu welchem Zweck er über die Erde geht, und er sein Erdenleben entsprechend führt. Dies allein ist wichtig, zu wissen, und darum wird euch dieses Wissen zugeleitet durch Mein Wort, das euch direkt von Mir geboten wird, auf daß ihr in der reinsten Wahrheit wandelt. Euer Erdenleben ist kurz, darum sollet ihr die Zeit nicht vergeuden mit Bestrebungen und Forschungen aller Art, die nichts mit eurem Seelenheil zu tun haben .... Das Wissen um Mein Schaffen und Wirken in der ganzen Unendlichkeit wird euch einmal blitzschnell übermittelt werden, wenn eure Seele das geistige Reich betritt in einem hohen Reifegrad, so daß sie nahe ist ihrer Vollendung ....

Solange sie aber auf Erden weilt, soll nur das geistige Ausreifen angestrebt und gefördert werden, und es soll sich nicht der Verstand mit einem Wissen belasten, das für das Seelenheil so lange belanglos ist, wie die Seele noch nicht die Vollendung erreicht hat .... Doch das ist ebenfalls ein Trick Meines Gegners, den Menschen ein Wissen zu unterbreiten, das ihren Verstand beansprucht und sie zurückhält an der bewußten Arbeit an sich selbst .... Und niemals werde Ich Selbst ein solches Wirken Meines Gegners unterstützen, indem Ich Selbst euch davon Kenntnis gebe, was zu wissen für euch nicht von Segen ist ....

Denn solange ihr nicht über das Wichtigste informiert seid .... über das Erlösungswerk Jesu Christi, über Meine Menschwerdung, über die "Eins-Werdung Gottes und Jesus" .... bleibt jenes Wissen, das ihr anstrebet, nur ein reines Verstandeswissen und bringt euch keinen Vorteil für eure Seelen .... Denn das Erlösungswerk Jesu Christi erst hat eine "Ausgießung des Geistes" ermöglicht, und darum kann erst dann Mein Geist in einem Menschen wirken und ihm vollste Wahrheit vermitteln, wenn jene Erlösung durch Jesus Christus vorangegangen ist, die dann aber auch sein Wirken garantiert, so daß der Mensch hell und klar erkennt, welchen Zweck göttliche Offenbarungen haben und was als göttliche Offenbarungen gewertet werden kann ....

Denn vergesset nicht, ihr Menschen, daß ihr in der Endzeit lebet und daß Ich euch gewarnt habe vor falschen Christis und falschen Propheten .... Und diese Warnungen und Mahnungen wiederhole Ich auch heut, daß ihr nicht glauben sollet einem jeglichen Geist .... Denn auch Mein Gegner wird sich des Namens Jesus bedienen, weil er dann nur von dem Menschen Jesus spricht, nicht aber von Gott Selbst .... und er die Menschen damit in die Irre zu leiten sucht, denn Gott und Jesus ist eins .... Und wenn Jesus Sich offenbart, dann offenbart Sich Gott Selbst ....

Und wahrlich, Mich bestimmt immer nur Meine übergroße Liebe zu euch, denn es ist ein weiter Weg, den ihr schon gegangen seid und den ihr in Finsternis zurücklegen mußtet, weil das Licht aus Mir keinen Zugang zu euch fand .... Lasset euch nun aber anstrahlen und von Mir ein helles Licht anzünden .... Und ihr werdet in der Wahrheit wandeln, wie Ich es euch verheißen habe, daß Ich euch den Tröster sende, den Geist der Wahrheit .... Nehmet an, was Mein Geist euch nun kündet .... denn ihr sollet prüfen, doch das Beste behalten. Und was von Mir ausgeht, das ist ein köstliches Geistesgut, das euch ein ewiges Leben gewährleistet, weil es Liebekraft ist aus Mir, die niemals ohne Wirkung bleiben kann ....

Amen

 
 
 

Druckversion

Kundgabe teilen / weitersagen auf:  
 
  | Vorige Kundgabe | | Seitenanfang | | Nächste Kundgabe |  
 
 

 

Home - Wort Gottes

Handschrift: Prolog 1

Handschrift: Prolog 2

 

 

Willkommen

Bertha Dudde - eine Einführung

Autobiographie von Bertha Dudde

Dudde - Bücher

 

     Stellungnahmen zum Werk

Archiv der Originale

Lorber - Dudde

Bezugsadressen

Links

Impressum

 

Copyright © 2002-2016  by bertha-dudde.info - berthadudde.de - gottesoffenbarung.de - wortgottes.info   -   Alle Rechte vorbehalten