Bertha Dudde 1891 - 1965
Aktuelles Gottesoffenbarung Suche - Volltext Kontakt Read in English
  Willkommen Zum Werk Leseauswahl Schriftenangebot Downloads
     
BD 0182-1000 BD 1001-2000 BD 2001-3000 BD 3001-4000 BD 4001-5000
BD 5001-6000 BD 6001-7000 BD 7001-8000 BD 8001-9030 Dudde-Bücher
 
 

BD 8412 15.2.1963

Jede geistige Arbeit wirkt sich erlösend aus ....

Immer wieder sage Ich es euch, daß es Mein Wille ist, den Menschen Mein Wort zuzuführen, wo es nur möglich ist .... Daß Ich Selbst eure Gedanken lenke und euch auch die Menschen zuführe, die aufgeschlossen sind für Mein Wort, habe Ich euch schon des öfteren versichert. Und ihr werdet jeden Auftrag im Herzen fühlen und ihm willig nachkommen. Und wieder ist eure Bereitwilligkeit bestimmend für den Umfang eurer Tätigkeit, und ihr brauchet nicht zu fürchten, daß ihr vergebliche Arbeit leistet, auch wenn ihr nicht immer einen Erfolg feststellen könnet ....

Ich allein weiß es, warum und wozu Ich euch diesen Auftrag gegeben habe, unentwegt tätig zu sein in Meinem Weinberg, und Ich weiß auch, welch großer Segen daraus erwächst, auf Erden als auch im geistigen Reich. Ihr dürfet nie vergessen, daß alles, was ihr empfanget, sowie auch jede geistige Tätigkeit, die ihr verrichtet, für das jenseitige Reich einen Erlösungsfaktor bedeutet von größter Wirkung .... Ihr müsset bedenken, daß die Not im jenseitigen Reich sehr groß ist, denn die vielen unreifen Seelen, die von der Erde abscheiden, bedürfen dringend der Hilfe, sollen sie den Weg nach oben gehen, und es kann ihnen diese Hilfe auch nur gewährt werden durch ständige Belehrungen, die sie annehmen können, wenn sie es wollen, und die ihnen dann auch einen großen Segen eintragen.

Das Erlösungswerk muß im Jenseits fortgesetzt werden, wenn es auf Erden ohne Erfolg geblieben ist, und es tönet Mein Wort auch für diese Seelen, die arm sind an geistigen Schätzen und vorerst auf den rechten Weg gebracht werden müssen. Und ihr wisset nicht, welchen geistigen Reichtum ihr jenen Seelen bietet und wie begierig das Licht von ihnen angenommen wird .... Ihr könnet ihnen den Hunger und Durst stillen, weil sie alles mit aufnehmen dürfen, was Ich euch darbiete, und weil sie auch eure Gedanken verfolgen können und damit jede geistige Tätigkeit für diese Seelen ein Quell ist, an dem sie sich laben können.

Glaubet es, daß diese Seelen weit dankbarer solche Gnadengabe annehmen als die Menschen auf Erden, daß aber auch jene, denen ihr auf Erden Mein Wort zuleitet, wieder umgeben sind von Seelen, die daran teilnehmen, und so könnet ihr nicht den großen Kreis ermessen, dem diese Erlöserarbeit zugute kommt, aber Ich weiß es, und darum fordere Ich euch auch immer wieder auf zu emsiger Weinbergsarbeit, und Ich segne auch jeden Meiner Knechte, die willig Mir dienen, die arbeiten für Mich und Mein Reich. Aber Ich werde auch noch viele Menschenherzen öffnen, und es wird sich auch auf Erden der Kreis erweitern, denn Ich führe euch Wege, die euch noch gänzlich unbekannt sind ....

Ich bringe die seltsamsten Verbindungen zustande, Ich knüpfe Fäden an, die ihr nicht vermutet, denn Ich kenne die Menschenherzen und weiß es, wer sich nach Meiner Ansprache sehnet und beglückt ist, wenn er sie durch euch vernehmen kann. Und immer werdet ihr selbst auch bedacht werden so, wie es für eure Erlöserarbeit dienlich ist, immer werde Ich euch die Kraft zuführen, die ihr benötigt, um eure Aufgabe erfüllen zu können. Ich gab euch selbst den Auftrag, emsig tätig zu sein, weil ihr jetzt noch ungehindert wirken könnet.

Doch es wird die Zeit kommen, da man euch hindern will und ihr nicht mehr so offen hervortreten könnet .... Und dann muß schon Mein Wort seine Verbreitung gefunden haben, weil dann ein jeder einzelne im stillen wirken kann, und wenn auch dann nur noch die Seelen im Jenseits Nutzen davon ziehen, so ist auch schon ein Gewinn zu verzeichnen, denn je mehr Seelen dort die Erlösung finden und aufwärtsschreiten, desto mehr Hilfe kann wieder von seiten dieser Seelen auf Erden geleistet werden, denn diese werden ewiglich dafür dankbar sein, daß ihnen geholfen wurde und nun wieder ihrerseits helfen wollen denen, die in Not sind .... sei es auf Erden oder auch im jenseitigen Reich.

Darum glaubet niemals, erfolglose Arbeit zu leisten, sondern tut, was in euren Kräften liegt, und Ich Selbst werde jede Arbeit segnen .... Und achtet immer nur eurer Gedanken, die euch bewegen, nach innigem Gebet zu Mir, und wozu euch das Herz drängt, das führet aus, und es wird recht sein vor Mir .... Denn viele Seelen will Ich noch gewinnen, bevor das Ende kommt, und darum wird Mir auch ein jeder Helfer lieb sein und immer Meinen Schutz und Meinen Segen erfahren ....

Amen

 
 
 

Druckversion

Kundgabe teilen / weitersagen auf:  
 
  | Vorige Kundgabe | | Seitenanfang | | Nächste Kundgabe |  
 
 

 

Home - Wort Gottes

Handschrift: Prolog 1

Handschrift: Prolog 2

 

 

Willkommen

Bertha Dudde - eine Einführung

Autobiographie von Bertha Dudde

Dudde - Bücher

 

     Stellungnahmen zum Werk

Archiv der Originale

Lorber - Dudde

Bezugsadressen

Links

Impressum

 

Copyright © 2002-2016  by bertha-dudde.info - berthadudde.de - gottesoffenbarung.de - wortgottes.info   -   Alle Rechte vorbehalten