Bertha Dudde 1891 - 1965
Aktuelles Gottesoffenbarung Suche - Volltext Kontakt Read in English
  Willkommen Zum Werk Leseauswahl Schriftenangebot Downloads
     
BD 0182-1000 BD 1001-2000 BD 2001-3000 BD 3001-4000 BD 4001-5000
BD 5001-6000 BD 6001-7000 BD 7001-8000 BD 8001-9030 Dudde-Bücher
 
 

BD 8426 2.3.1963

Wer spricht euch an? ....
Jede Seele ist Angehör Gottes ....

Der Geist, Der euch einführt in alle Wahrheit, bin Ich Selbst, der höchste und vollkommenste Geist in der Unendlichkeit, euer Gott und Schöpfer, der Herr des Himmels und der Erde, Der da ist von Ewigkeit zu Ewigkeit .... Dieses sollet ihr glauben, und wenn ihr euch zu klein und winzig fühlet, als daß das höchste und vollkommenste Wesen euch ansprechen könne, dann wisset, daß Ich als Vater zu Meinen Kindern spreche, denn ihr seid aus Mir einst hervorgegangen, ihr seid aufs engste mit Mir verbunden, weil ihr Kraft seid aus Mir, die nimmermehr vergehen kann ....

Und ob ihr euch noch so gering wähnet, so seid ihr doch Meine Geschöpfe, ihr seid Mein Angehör, denn euer Urelement ist das gleiche, was Ich bin, und der Funke, der in euch ruht, ist Mein Anteil, er ist untrennbar verbunden mit dem Vatergeist von Ewigkeit .... Und äußert er sich also in euch, dann bin Ich Selbst es, Den ihr höret .... Daß es für euch nicht faßbar ist, liegt daran, daß ihr selbst euch entfernt habt und euch entfernt von Mir wähnet, daß ihr das Gefühl der Zusammengehörigkeit mit Mir verloren habt als Folge eures freiwilligen Abwendens von Mir, was aber nur in eurer Einbildung möglich ist, denn ihr könnet euch ewiglich nicht von Mir trennen.

Doch ihr sollet auch wieder das Bewußtsein der engen Bindung mit Mir erlangen, und darum spreche Ich euch an. Wenn ihr wahrheitsgemäß unterwiesen werdet, was ihr waret, was ihr seid und was ihr wieder werden sollet, dann besteht auch die Möglichkeit, daß ihr willensmäßig die Entfernung von Mir zu verringern suchet, und je näher ihr Mir nun wieder kommt, desto verständlicher wird es euch auch sein, daß Sich das höchste und vollkommenste Wesen zu euch herniederneigt, weil ihr dann selbst begreifen werdet, in welchem Verhältnis ihr zu Mir steht.

Doch diese Erkenntnis setzt ein bewußtes Streben nach Mir voraus .... sie setzt voraus, daß ihr folget der leisen Stimme in euch, die euch vorerst zur Erfüllung Meines Willens anregt, zu einem Leben in Liebe .... Denn durch die Liebe nähert ihr euch Mir Selbst, Der Ich die Ewige Liebe bin, und immer heller und klarer wird nun Meine Stimme in euch ertönen, weil der Vater Seine Kinder dazu bewegen will, sich voll und ganz Ihm hinzugeben, auf daß die weite Entfernung, die Seine Geschöpfe einstmals willensmäßig anstrebten, verringert und zuletzt ganz aufgehoben wird .... daß sie wieder endgültig sich mit Mir zusammenschließen.

Denn eines ist gewiß, daß nichts aufgegeben wird von Mir, was einstmals aus Mir ausging, weil alles Mein Anteil ist, weil es nichts gibt, was einer anderen Macht angehört, sondern nur widerrechtlich von einem Wesen beeinflußt wird, das auch einst von Mir ausging in aller Macht und Herrlichkeit und diese seine Macht mißbrauchte im freien Willen .... doch (Er wurde jedoch) nicht von Mir daran gehindert wurde, weil Meine unübertreffliche Weisheit und endlose Liebe einen gewaltigen Umformungsprozeß einleitete und diesen Plan auf jenem freien Willen Meines nunmehrigen Gegners aufbaute, der aber letzten Endes zu einer endlosen Beseligung alles von Mir erschaffenen Geistigen führen wird und dem selbst Mein Gegner sich einmal freiwillig unterziehen wird, und ob Ewigkeiten noch vergehen werden.

Es ist und bleibt alles ewig Mein, nur daß es zeitweise freiwillig aus der Ordnung heraustritt, aber unwiderruflich auch einmal wieder sich in diese ewige Ordnung einfügen wird. Doch immer wird Meine liebende Fürsorge am Werk sein, dieses letzte Ziel zu erreichen, und in dieser liebenden Fürsorge erklärt sich auch Meine direkte Ansprache, denn ob Ich auch überhoch über Meinen Geschöpfen stehe .... die einmal ihren Anfang nahmen, während Ich bin von Ewigkeit .... so ist doch Meine Liebe zu euch unvorstellbar und diese beugt sich herab zu dem winzigsten Geschöpf und erfüllt es mit Kraft.

Wieviel mehr jedoch wird dem ichbewußten Wesen, dem Menschen, gegenüber sich diese Liebe zum Ausdruck bringen und ihn zu sich zu ziehen suchen, weil das ichbewußte Wesen schon fähig ist, Mich zu erkennen und lieben zu lernen, wenn es wahrheitsgemäß unterwiesen wird über seinen Ausgang und sein Ziel .... um nun frei aus sich heraus Mich anzustreben und sich mit Mir wieder zu vereinen, weil es nur in der Vereinigung mit Mir unermeßlich selig sein kann und Ich allem aus Mir Hervorgegangenen diese Seligkeit bereiten möchte .... Denn Meine Liebe hat euch ins Leben gerufen, und Meine Liebe will euch nun auch beglücken ewiglich, darum wird Meine Liebe auch ununterbrochen tätig sein, auf daß ihr euer letztes Ziel erreichet.

Und darum legte Ich ein Liebefünkchen in euer Herz, das untrennbar mit der Ewigen Liebe verbunden ist, das zu Mir hindrängt, nur immer dem Willen des Menschen seine Freiheit läßt, so daß dieser auch das Liebefünkchen in sich ersticken kann und dann noch ewige Zeiten in der Entfernung von Mir verharrt, was auch ewige Zeiten Unseligkeit bedeutet. Doch solange ihr als Mensch auf Erden lebt, wo ihr eure letzte Willensprobe ablegen sollet, so lange wird auch Meine Liebe euch verfolgen und euch zur Wandlung des Willens anzuregen suchen, daß er sich Mir zuwende und ihr nun bewußt euch wieder einfüget in Mein Gesetz ewiger Ordnung: daß ihr selbst euch wieder zur Liebe gestaltet, um euch mit der Ewigen Liebe vereinigen zu können auf ewig ....

Amen

 
 
 

Druckversion

Kundgabe teilen / weitersagen auf:  
 
  | Vorige Kundgabe | | Seitenanfang | | Nächste Kundgabe |  
 
 

 

Home - Wort Gottes

Handschrift: Prolog 1

Handschrift: Prolog 2

 

 

Willkommen

Bertha Dudde - eine Einführung

Autobiographie von Bertha Dudde

Dudde - Bücher

 

     Stellungnahmen zum Werk

Archiv der Originale

Lorber - Dudde

Bezugsadressen

Links

Impressum

 

Copyright © 2002-2016  by bertha-dudde.info - berthadudde.de - gottesoffenbarung.de - wortgottes.info   -   Alle Rechte vorbehalten