Bertha Dudde 1891 - 1965
Aktuelles Gottesoffenbarung Suche - Volltext Kontakt Read in English
  Willkommen Zum Werk Leseauswahl Schriftenangebot Downloads
     
BD 0182-1000 BD 1001-2000 BD 2001-3000 BD 3001-4000 BD 4001-5000
BD 5001-6000 BD 6001-7000 BD 7001-8000 BD 8001-9030 Dudde-Bücher
 
 

BD 8761 23.2.1964

Fürsorgender Hausvater ....

Wenn Ich euch immer wieder ermahne und anrege, eifrige Knechte in Meinem Weinberg zu sein, so weiß Ich es wohl, daß eure Tätigkeit dringend ist und keinen Aufschub erdulden soll. Denn die Zeit ist begrenzt, die euch Menschen noch bleibt bis zum Ende, und auch die Seelen im jenseitigen Reich sollen noch möglichst ihren Aufstieg zur Höhe angetreten haben, um nicht wieder erneut gebannt zu werden. Und jeder Mensch, der noch auf Erden die Rückkehr zu Mir antritt, jeder Mensch, der durch euch auf die geistige Bahn gedrängt wird, trägt wieder zur Erlösung der Seelen im Jenseits bei, die ihm nahestanden, denn diese werden immer die Gedanken der Menschen der Erde verfolgen, und darum schlägt eine jede Erlöserarbeit ihrerseits große Wellen, und darum segne Ich alle, die bewußt Mir dienen wollen ....

Ihr könnet eure Zeit auf Erden nicht nutzbringender anwenden als im Dienst für Mich und Mein Reich, denn ihr erwerbet euch dadurch reiche Schätze für die Ewigkeit, während alle irdisch-weltlichen Bemühungen wieder nur irdische Güter euch eintragen, die völlig wertlos sind für die Ewigkeit, die aber auch schon im Erdenleben ihren Wert verlieren können, weil ihr selbst nicht um den Tag eures Endes wisset und ihr alles Irdische zurücklassen müsset, an geistigen Gütern aber entsprechend weniger aufweisen könnet. Seid ihr aber vordringlich für Mich und Mein Reich tätig, dann wird auch euer irdisches Leben gesichert sein ....

Das sage Ich euch immer und immer wieder, doch Ich finde wenig Glauben, ansonsten ihr mit ganzer Kraft euch für Mich einsetzen würdet .... ansonsten ihr stets die geistige Arbeit vor eure irdische Tätigkeit setzen würdet und aber auch letztere schaffen und leisten könntet, ohne daß ihr belastet seid von ihr. Ich kann doch alles, also auch ungewöhnlich an euch wirken, wenngleich dies immer im Rahmen des Naturmäßigen vor sich geht um der Menschen willen, die nicht zum Glauben gezwungen werden. Euch aber, die ihr Mir freiwillig dienet, euch will Ich die wunderbarsten Beweise Meines Wirkens an euch geben, Ich will euch die Erfüllung Meiner Verheißungen so deutlich zeigen, daß euch wahrlich tiefste Liebe und Dankbarkeit erfüllt und ihr Mich überall und zu jeder Zeit spüret, daß Ich euch gegenwärtig bin.

Doch glauben müsset ihr .... ihr dürfet nicht zweifeln oder euch ängstlich fragen, wie und ob ihr irdisch bestehen könnet .... Es ist alles in Meiner Hand, und Ich will euren ungeteilten Einsatz für Mich, weil die größten Erfolge davon abhängen können und es Mir um eine jede einzelne Seele geht, die vor einem nochmaligen Gang durch die Schöpfung bewahrt bleibt. Denn was ihr tut aus Liebe zu Mir, das trägt auch seinen Segen in sich, es wird sich wieder als Liebekraft auswirken, und die Seelen, die nun angesprochen werden können von Mir Selbst, werden von der Liebekraft berührt und können sich ihrer Einwirkung nicht entziehen. Glaubet es, daß der Grad eurer Liebe zu Mir, der Grad eures Arbeitseifers für Mich und die Freude, Mir dienen zu können, auch ausschlaggebend ist für den Erfolg an den Seelen der Menschen.

Ihr sollet keine euch belastende Arbeit ausführen, sondern selbst zutiefst von dem Verlangen erfüllt sein, eine große geistige Hilfsaktion auszuführen, die sich für die Ewigkeit auswirkt .... Und je weiter ihr selbst eingedrungen seid in geistiges Wissen, desto erfüllter werdet ihr auch sein von eurer Mission, und die Liebe wird euch treiben, diese auszuführen. Und ihr werdet dann auch selbst erkennen die Dringlichkeit der Weinbergsarbeit und unermüdlich tätig sein. Bedenket immer, daß die Zeit nur noch kurz ist, die euch noch bleibt, und daß vielen irrenden Seelen noch die Wahrheit gebracht werden soll, die Ich direkt zur Erde leite und mit eurer Hilfe verbreitet werden soll. Es muß diese Arbeit freiwillig geleistet werden, weil jeglicher Zwang ihre Wirkung verringert ....

Und daher kann Ich euch immer nur ermahnen und um euch werben, daß ihr für Mich eifrig tätig seid, und Ich kann euch immer nur wieder versichern, daß Ich eure Arbeit reichlich lohnen werde auf Erden schon und dereinst im geistigen Reich, daß ihr aber nicht um des Lohnes willen sie leisten dürfet, sondern aus Liebe zu Mir und zum Nächsten. Aber das eine will Ich euch zusichern, daß ihr keinen irdischen Nachteil zu fürchten brauchet, auch wenn ihr vordringlich die Arbeit für Mich leistet, denn ich stehe wahrlich zu Meinem Wort, und Ich habe euch die Verheißung gegeben: "Suchet zuerst das Reich Gottes und seine Gerechtigkeit, alles andere wird euch zufallen ...." Und also werde Ich auch Sorge tragen für alle eure Bedürfnisse, und es wird keiner Meiner Knechte auf Erden zu darben brauchen, sondern stets empfangen, was er benötigt für Seele und Leib ....

Amen

 
 
 

Druckversion

Kundgabe teilen / weitersagen auf:  
 
  | Vorige Kundgabe | | Seitenanfang | | Nächste Kundgabe |  
 
 

 

Home - Wort Gottes

Handschrift: Prolog 1

Handschrift: Prolog 2

 

 

Willkommen

Bertha Dudde - eine Einführung

Autobiographie von Bertha Dudde

Dudde - Bücher

 

     Stellungnahmen zum Werk

Archiv der Originale

Lorber - Dudde

Bezugsadressen

Links

Impressum

 

Copyright © 2002-2016  by bertha-dudde.info - berthadudde.de - gottesoffenbarung.de - wortgottes.info   -   Alle Rechte vorbehalten