Bertha Dudde 1891 - 1965
Aktuelles Gottesoffenbarung Suche - Volltext Kontakt Read in English
  Willkommen Zum Werk Leseauswahl Schriftenangebot Downloads
     
BD 0182-1000 BD 1001-2000 BD 2001-3000 BD 3001-4000 BD 4001-5000
BD 5001-6000 BD 6001-7000 BD 7001-8000 BD 8001-9030 Dudde-Bücher
 
 

BD 8808 8.6.1964

Auf eine ältere Kundgabe als Antwort ....

Was immer euch bewegt, Ich will euch antworten, doch immer so, wie es euch verständlich ist! Es sind die Wesen, als sie von Mir ausgingen, in aller Vollkommenheit hinausgestrahlt worden. Doch je nach der Beschaffenheit Luzifers .... je nach seinem Abstand von Mir .... war auch dessen Wille in jenen Wesen, doch sie waren nicht ihm ausgeliefert, sondern auch sie standen im Licht der Erkenntnis, wenngleich sie in verfinstertem Zustand des Erzeugers geschaffen waren. Es war Mein Licht in ihnen, und also konnten sie sich auch entscheiden für Mich .... und wer Mich erkannte als seinen Ausgang, der ist Mir auch treu verblieben.

Der Abfall von Mir hatte lediglich seine Begründung, daß Ich Mich allen Meinen Geschöpfen nicht schaubar offenbarte .... daß sie das Wesen sehen wollten, Das sie erschaffen hatte. Und gerade diesen Willen hatte Luzifer in jene Wesen gelegt. Also es war keineswegs ein Mir entgegengerichteter Wille, bis dieser dann wider besserer Erkenntnis sich dem Wesen zuwandte, das sie sehen konnten .... und die Liebekraft, die nur Ich ihnen zuwenden konnte, zurückwiesen im Glauben, selbst darüber verfügen zu können.

Es ist also der Ausdruck, daß die Wesen in der Finsternis geschaffen wurden, insofern berechtigt, als daß sich deren Erzeuger selbst in der Finsternis bewegte durch seinen falschen Gedankengang, der aber nicht von Mir beeinflußt wurde, da jedes Wesen die Berechtigung hat, seine Gedanken nach jeder Richtung hin entfalten zu können .... Daß sie falsch gerichtet waren, wirkte sich wohl an jenen erschaffenen Wesen aus, die aber durch das ihnen zuströmende Liebelicht von Mir genausogut recht denken konnten, also keineswegs den falschen Willen in sich zu behalten brauchten, ansonsten sie nicht zur Verantwortung gezogen werden könnten, wenn sie nicht anders denken konnten, als es der Wille ihres Erzeugers war.

Es ist der Erschaffungsakt der Wesen in allen seinen verschiedenen Phasen von euch Menschen auch nicht zu verstehen, weil das Verhältnis zu Mir von seiten dessen, der Meine Kraft in Anspruch nahm, so verschiedenartig war, daß Ich euch wohl darüber eine Aufklärung geben kann, die aber nicht alles umfaßt. Ihr brauchet euch jedoch nicht beirren zu lassen, wenn euch scheinbar ein Widerspruch begegnet, denn entsprechend eurem Reifezustand werdet ihr belehret, entsprechend eurem Fassungsvermögen ist jeweils die Unterweisung, die ihr aber dennoch annehmen könnet als reine Wahrheit ....

Amen

 
 
 

Druckversion

Kundgabe teilen / weitersagen auf:  
 
  | Vorige Kundgabe | | Seitenanfang | | Nächste Kundgabe |  
 
 

 

Home - Wort Gottes

Handschrift: Prolog 1

Handschrift: Prolog 2

 

 

Willkommen

Bertha Dudde - eine Einführung

Autobiographie von Bertha Dudde

Dudde - Bücher

 

     Stellungnahmen zum Werk

Archiv der Originale

Lorber - Dudde

Bezugsadressen

Links

Impressum

 

Copyright © 2002-2016  by bertha-dudde.info - berthadudde.de - gottesoffenbarung.de - wortgottes.info   -   Alle Rechte vorbehalten