Bertha Dudde 1891 - 1965
Aktuelles Gottesoffenbarung Suche - Volltext Kontakt Read in English
  Willkommen Zum Werk Leseauswahl Schriftenangebot Downloads
     
BD 0182-1000 BD 1001-2000 BD 2001-3000 BD 3001-4000 BD 4001-5000
BD 5001-6000 BD 6001-7000 BD 7001-8000 BD 8001-9030 Dudde-Bücher
 
 

BD 8881 11.u.12.11.1964

Aufgabe der Endzeit-Jünger ....

Ihr seid Meine Jünger der Endzeit, die ihr Mir dienen wollet, indem ihr für die Verbreitung Sorge traget, weil der Irrtum erschreckend überhandgenommen hat, weil dies die letzte Waffe ist im Kampf gegen das Licht, das zu verlöschen der Gegner eifrig am Werk ist. Und eure Aufgabe ist es, gegen den Irrtum vorzugehen, Meinen Gegner zu entlarven und immer nur für die reine Wahrheit einzutreten, die ihr von Mir direkt empfanget. Und ob ihr euch auch Feinde schaffet .... ihr müsset dies auf euch nehmen, wenn ihr Mir dienen wollet, denn es gibt nur eine Wahrheit, und diese nehmet ihr von Mir direkt entgegen.

Darum benutzte Ich ein leeres Gefäß, das keinerlei Vorwissen entgegengenommen hatte, um in dieses Meinen Geist eingießen zu können ohne Widerstand, der durch schon vorhandenes Wissen sich ergeben hätte. Und Ich konnte nun einen Menschen belehren, Ich konnte ihn in einen Zustand des Erkennens versetzen, Ich konnte ihm Meinen Heilsplan von Ewigkeit unterbreiten und ihm den Sinn und Zweck des Daseins erklären .... Es mußte dieses Gefäß völlig leer sein, ungebunden durch kirchliche Lehren, frei von allen Vorstellungen und Mir so ergeben, daß Ich es füllen konnte, daß es annahm ohne jeglichen Widerstand, was ihm die "Ewige Wahrheit" unterbreitete.

Es ist nun ein Mensch in ein Wissen eingeführt worden, das er nicht zuvor besaß, es ist gleichsam ein Gebiet ihm erschlossen worden, das er noch nicht betreten hatte, das ihm fremd war bis zu der Zeit, da Ich Selbst ihn Einblick nehmen ließ in dieses Gebiet. Und daß dies in aller Wahrheit geschehen ist, das kann nicht bestritten werden, denn es lautete Meine Verheißung: "Ich werde euch in alle Wahrheit leiten ...." Wenn Ich nun erkenne, daß alle Vorbedingungen geschaffen sind, die das Erfüllen Meiner Verheißung voraussetzt, so dürfet ihr nicht zweifeln, denn Ich stehe zu Meinem Wort, ihr aber müsset auch für dieses "Mein Wort" eintreten vor der Welt. Denn ihr seid im Besitz der reinen Wahrheit aus Mir ....

Und so ist euch auch Kunde zugegangen von Meinem Walten und Wirken, von der Erschaffung der Geister, von ihrem Abfall, vom Entstehen der Schöpfung und von Meinem Rückführungsplan .... Und ihr stehet im Wissen um euren Anfang und euer Endziel .... Ihr alle, die ihr von diesem Wissen Kenntnis nehmet, ihr werdet dadurch in einen Erkenntnisgrad versetzt, der schon einen Aufstieg bedeutet, eine gewisse Seelenreife, die Ich auch mit dem Zuführen dieses Wissens bezwecken will. Denn allein die Wahrheit bringt solches zuwege. Und darum habt ihr, Meine Jünger der Endzeit, den Auftrag, für die Wahrheit des von Mir euch zugeleiteten Wissens einzutreten.

Und ihr alle seid Meine Jünger, die ihr durch Meinen Lichtträger eingeführt wurdet in jenes Wissen, denn Ich leite Mein Wort nicht für einen Menschen zur Erde, sondern durch einen für alle, die es annehmen und diese können sich auch als Jünger der Endzeit betrachten .... Denn sie werden ein starkes Gegenwirken verfolgen können von seiten dessen, der euch einst zu Fall gebracht hat. Denn für ihn seid ihr Lichtträger, und er sucht das Licht zu verlöschen .... Er kämpft mit List und Tücke gegen euch, und er hat nur den einen Willen, euch in seinen Bann zu ziehen, die reine Wahrheit zu untergraben, das Licht zum Verlöschen zu bringen und euch wieder in die Finsternis zu stürzen ....

Aber es wird ihm nicht gelingen, denn wo Ich Selbst am Wirken bin durch Meinen Geist, da ist strahlende Helle, und die Wahrheit leuchtet auf .... sie entlarvt ihn und sein Treiben und kann nicht mehr verdunkelt werden, weil sie ihren Ausgang hat bei Mir, weil ein Lichtgeist Mir zur Verfügung steht, der gleichfalls dem Wirken des Gegners sich verschließt. Das müsset ihr Menschen immer bedenken, daß zur Zeit des Endes Boten von oben herniedersteigen, die seinen Verführungskünsten nicht erliegen, die nur für Mich, für die reine Wahrheit von oben, empfänglich sind, die niemals seinen Einflüsterungen nachgeben und sich selbst dadurch untauglich machen würden für den Empfang der reinen Wahrheit ....

(12.11.1964) Und so könnet ihr unbedenklich den Worten Glauben schenken, denn es ist ein großes Gnadengeschenk, daß Ich Mich jener Menschen annehme, die nicht dem Irrtum anheimfallen wollen, die immer nur in Meinem Willen leben wollen und die Ich daher auch schütze vor dem Einfluß des Gegners .... Aber er wird bis zum Ende versuchen, gegen das Licht anzugehen, und wo die Menschen willig sind, wird er auch Erfolg haben.

Darum achtet der Jünger der Endzeit, und nehmet Mein Gnadengeschenk an, denn sowie sie eintreten für das Wort, das sie von Mir direkt empfangen haben, dürfet ihr ihnen auch Glauben schenken, und ihr werdet es nicht bereuen, denn bald ist das Ende da, und mit ihm kommt das letzte Gericht, der Tag, wo entschieden wird über Leben und Tod .... Und dann könnet ihr euch selig preisen, die ihr euch an Mein Wort gehalten habt .... Denn ihr werdet eingehen zum ewigen Leben ....

Amen

 
 
 

Druckversion

Kundgabe teilen / weitersagen auf:  
 
  | Vorige Kundgabe | | Seitenanfang | | Nächste Kundgabe |  
 
 

 

Home - Wort Gottes

Handschrift: Prolog 1

Handschrift: Prolog 2

 

 

Willkommen

Bertha Dudde - eine Einführung

Autobiographie von Bertha Dudde

Dudde - Bücher

 

     Stellungnahmen zum Werk

Archiv der Originale

Lorber - Dudde

Bezugsadressen

Links

Impressum

 

Copyright © 2002-2016  by bertha-dudde.info - berthadudde.de - gottesoffenbarung.de - wortgottes.info   -   Alle Rechte vorbehalten