Bertha Dudde 1891 - 1965
Aktuelles Gottesoffenbarung Suche - Volltext Kontakt Read in English
  Willkommen Zum Werk Leseauswahl Schriftenangebot Downloads
     
BD 0182-1000 BD 1001-2000 BD 2001-3000 BD 3001-4000 BD 4001-5000
BD 5001-6000 BD 6001-7000 BD 7001-8000 BD 8001-9030 Dudde-Bücher
 
 

BD 8903 30.u.31.12.1964

Aufklärung über Lichtwesen ....

Ich weiß es, welche Fragen von euch Menschen aufgeworfen werden und Ich will allen denen antworten, die ernsthaft nach der Wahrheit verlangen .... Der Lichtgrad ist ganz unterschiedlich, in dem die Menschen das Erdenleben verlassen, vorausgesetzt, daß sie Erlösung gefunden haben durch Jesus Christus. Und je nach dem Grade des Lichtes ist auch der Grad des Wissens, das ja die Auswirkung des göttlichen Liebelichtes ist .... Die Seelen, die nur einen geringen Lichtgrad aufweisen können, sind nur imstande, ein kleines Wissen weiterzugeben, das aber der Wahrheit entspricht. Die Seele kann also nur den in der Finsternis noch weilenden Seelen das vermitteln, was ihnen für den Anfang dazu verhilft, den Weg zu Jesus Christus zu nehmen.

Doch es wird sich die Seele, die einmal das Lichtreich betreten hat, nicht zufriedengeben mit einem nur schwachen Lichtstrahl .... sie wird sich selbst durch Liebewirken an den notleidenden Seelen immer helleres Licht aneignen, das sie auch unentwegt empfangen wird, denn unentwegt tönet auch Mein Wort in den Gebieten, wo sich ichbewußte Seelen aufhalten, die empfangen werden je nach ihrem Verlangen. Und so ist im Jenseits diese Tätigkeit eine wahrhaft beglückende, denn jede Seele, die Erlösung gefunden hat durch Jesus Christus, wird auch ihre Liebe zu Ihm ständig erhöhen und nun sich an der Erlöserarbeit beteiligen, wozu ihr ständig Gelegenheit geboten wird.

Immer spreche Ich von jenen Seelen, deren Lichtgrad noch kein so hoher ist, die aber das Lichtreich betreten konnten durch die Erlösung Jesu Christi. Doch endlos viele Stufen gibt es, und der höchste Grad, den ihr Menschen wohl auch auf der Erde erreichen könnet, ist der Grad der Gottes-Kindschaft, der wohl schwer, doch nicht unmöglich zu erreichen ist. Ihr könnet euch nun vorstellen, daß auch die Liebedurchstrahlung eines solchen Gotteskindes so gewaltig ist, daß mit Recht von "Meinem Kind" gesprochen werden kann, das in innigster Verbindung mit Mir schaffen und gestalten kann nach seinem Willen, der nun auch der Meine ist.

Ihr alle könnet dieses Ziel erreichen, doch nur wenige sind es, die den höchsten Lichtgrad anstreben, die dann aber auch die Kraft direkt von Mir beziehen und weiterleiten können. Und von ihnen werden unendlich viele Lichtwesen mit Licht gespeist. (31.12.1964) Doch die Seelen sind je nach ihrem Reifegrad ganz unterschiedlich aufnahmefähig, und also können sie ebenso unterschiedlich die Wahrheit .... das Licht .... weiterstrahlen. Doch daß sie im Licht stehen, also im Besitz der reinen Wahrheit sind und die anderen Seelen nicht falsch belehren können, das ist das Vorrecht derer, die Erlösung gefunden haben, ansonsten sie noch in der Finsternis des Geistes oder in einem Dämmerzustand sich befinden würden. Sie müssen also zuvor Jesus als Gottes Sohn und Erlöser der Welt anerkannt haben, in Dem Gott Selbst Sich verkörpert hat. Diese Bedingung muß jede Seele erfüllen, um in das Lichtreich eingegangen zu sein.

Und darum wird von jenen Seelen, die sich erlösend betätigen wollen .... ganz gleich, in welchem Lichtgrad sie stehen .... immer das Erlösungswerk als vordringlich herausgestellt werden, um jede Seele zu Ihm hinzuführen, weil sie anders nicht Erlösung finden kann. Immer ist es das Erlösungswerk, der Hinweis auf den göttlichen Erlöser, der den Seelen aus der Dunkelheit helfen soll, herauszufinden aus ihrem unglückseligen Zustand, und es wird ihnen nun ein kleiner Schimmer der Erkenntnis leuchten, sowie sie sich damit befassen, weil ihnen auch das Zeichen des Kreuzes aufblitzen wird, das ihnen die Richtigkeit dessen bestätigt, was ihnen die Wesen des Lichtes künden .... Daß aber ein jedes Lichtwesen darüber das Wissen besitzt, muß heraus-gestellt werden, weil es sonst nicht in das Lichtreich eingegangen wäre .... Und daß es dieses Wissen weiterleitet an jene, die noch in der Finsternis wandeln, ist gleichfalls nicht zu leugnen ....

Wie aber wären dann Botschaften aus dem Jenseits zu erklären, die nicht jenes gewaltige Erlösungswerk zum Inhalt haben? Auch da muß euch ein Licht gegeben werden, denn ihr wisset es nicht, wie viele Wesen ein Lehramt für sich in Anspruch nehmen, deren Wille von Mir aus nicht gehindert wird .... Es sind dies die Seelen, die schon auf Erden sich lehrend betätigten, deren Liebegrad sie wohl in einen helleren Zustand versetzte, die also der auf Erden vertretenen Lehre entsprechend sich nun weiter äußern wollen .... die aber selbst noch nicht Erlösung gefunden haben, weil sie daran nicht glaubten.

Und derer sind sehr viele, die Ich weder in Dunkelheit noch in der Dämmerung dahingehen lassen kann, weil sie auf Erden ihr Leben nach bestem Gewissen geführt haben, die aber auch im jenseitigen Reich nicht von ihrer belehrenden Tätigkeit abgehen, die nur immer ihrer Erkenntnis nach sich entäußern, die aber noch ein sehr geringes Maß hat und von der Wahrheit erheblich abweicht .... die in Jesus nur einen Menschen in höchster Vollendung sehen, aber Dessen Mission nicht erkennen und darum auch nicht ihre Zuhörer beeinflussen, sich Ihn als die Hülle des höchsten Gottgeistes der Unendlichkeit vorzustellen .... die also noch nicht in der höchsten Erkenntnis stehen können, weil sie noch nicht Erlösung durch Ihn gefunden haben ....

So wie ihnen das Wort Gottes auf Erden dargeboten wurde, so wie sie selbst es verstanden haben, so auch leiten sie dieses weiter, immer aber wieder an solche Seelen, die in der gleichen Verfassung drüben anlangen, die nur eine Bestätigung dessen erwarten, was sie selbst auf Erden vertreten haben. Es sind dies die "Meister", die alle glauben, auf einer hohen Stufe zu stehen, die auch auf Erden einen untadeligen Lebenswandel führten, die aber sich selbst gegen den Gedanken sträubten, daß in einem Menschen Gott Selbst Sich verkörpert haben sollte .... und die nicht in aller Einfalt ihres Herzens Mich gebeten haben um Zuführung der Wahrheit. Mit ihrem Irrtum gehen sie nun ein in das jenseitige Reich und suchen von dort aus auch die Menschen noch zu belehren, und es werden dies zumeist solche Seelen sein, welche die Ansichten der ihnen bekannten Religionen vertreten entsprechend ihrer eigenen Einstellung dazu.

Hätten sie ihre Liebe auf Erden zu einer hellen Flamme entzündet, so wären auch ihre Gedanken erleuchtet worden .... Sie hätten wahrlich die Mission Jesu erkannt .... da aber die Liebe nur schwach war, konnten sie nicht Erhellung des Geistes finden, Ich konnte sie aber auch nicht in einer solchen Unseligkeit hinübergehen lassen wie jene Seelen, die völlig lieblos ihr Erdenleben beschließen. Und so sind die verschiedensten Lichtgrade im Jenseits bestimmend für das Austeilen der reinsten Wahrheit .... des Wissens, das euch alle wieder in den Zustand versetzt, in dem ihr im Anbeginn standet. Und dieses Wissen erfährt seine Krönung mit dem Wissen um das Erlösungswerk Jesu Christi, das alle jene erleben werden als gegenwärtig, die volle Erlösung gefunden haben und darum unermeßlich selig sind ....

Amen

 
 
 

Druckversion

Kundgabe teilen / weitersagen auf:  
 
  | Vorige Kundgabe | | Seitenanfang | | Nächste Kundgabe |  
 
 

 

Home - Wort Gottes

Handschrift: Prolog 1

Handschrift: Prolog 2

 

 

Willkommen

Bertha Dudde - eine Einführung

Autobiographie von Bertha Dudde

Dudde - Bücher

 

     Stellungnahmen zum Werk

Archiv der Originale

Lorber - Dudde

Bezugsadressen

Links

Impressum

 

Copyright © 2002-2016  by bertha-dudde.info - berthadudde.de - gottesoffenbarung.de - wortgottes.info   -   Alle Rechte vorbehalten