Bertha Dudde 1891 - 1965
Aktuelles Gottesoffenbarung Suche - Volltext Kontakt Read in English
  Willkommen Zum Werk Leseauswahl Schriftenangebot Downloads
     
BD 0182-1000 BD 1001-2000 BD 2001-3000 BD 3001-4000 BD 4001-5000
BD 5001-6000 BD 6001-7000 BD 7001-8000 BD 8001-9030 Dudde-Bücher
 
 

BD 8905 2.1.1965

(Fortsetzung zu Nr. 8903 und 8904) Aufklärung über Lichtwesen ....

Ihr müsset also nun verstehen, daß Ich erst einmal den Grad der Liebe bewerte, daß also die Liebe auch den Seelen ein Licht eintragen kann, daß sie aber noch nicht als Lichtwesen anzusprechen sind, die in vollster Erkenntnis stehen. Denn dazu gehört unbedingt die Erlösung durch Jesus Christus. Wenn ihr nun bedenket, wie die Menschen jetzt zu Jesus stehen, wie die Einstellung zu Ihm an sich ist und wie viele, die Ihn gelten lassen und an Seine Existenz glauben, gerade der "Erlösung" gegenüber sich verhalten, daß sie also in unerlöstem Zustand in die Ewigkeit eingehen, dann wird es euch auch verständlich sein, daß diese Seelen keine Finsternis umfängt, sie aber auch immer in irrigem Denken dahingehen, zumal sie also von denen belehrt werden, denen selbst das Wissen mangelt und sie auch nicht leicht zu überzeugen sind von der eigentlichen Mission des Menschen Jesus.

Doch Ich kann auch in jenem Reich den freien Willen nicht antasten, aber auch dort sondern sich viele Seelen ab, die sich nicht mit den Belehrungen zufriedengeben .... weil Mein Wort auch zu denen dringt, die willig sind, es anzunehmen. Und so erlangen diese auch Kenntnis von dem göttlichen Erlöser, Dem sie sich nur hinzugeben brauchen, um Vergebung ihrer Urschuld zu erlangen und also nun eingehen zu können in das Reich des Lichtes und der Seligkeit .... Die Belehrungen aus jenem Reich zur Erde sind darum zugelassen, weil die Menschen hingeführt werden zum Wissen um Ihn .... weil nun auch wieder der eigene Wille dazu gehört, selbst nachzudenken und Mich um rechtes Denken anzugehen .... Also es wird dem Menschen immer wieder die Möglichkeit gegeben, Mich Selbst zu bitten um reine Wahrheit, und dieser Bitte wird auch entsprochen werden.

Den Lehrenden im Jenseits fehlt nur noch ein kleines Licht, und wenn sie dieses annehmen würden, so es ihnen geboten wird, wären auch sie frei von der Ursünde, die immer noch ihren Geist verfinstert hält, trotzdem sie ihres Liebegrades wegen auf Erden schon in einer gewissen Erkenntnis standen, aber es kann niemand selig werden, der Jesus Christus nicht als Erlöser der Welt anerkennt, in Dem Gott Selbst Mensch geworden ist .... Wer also jene Mitteilungen aus der Welt der Geister als letzte Wahrheit anerkennt, der wird auch in diese Welt aufgenommen werden, aber dennoch nicht ins "Lichtreich" gelangen, zu dem allein Jesus Christus die Pforte ist .... Denn dann sind ihm alle Sünden vergeben, wenn er sie vollgläubig zu Ihm unter das Kreuz trägt .... Und dies soll schon auf Erden geschehen, um nun auch nicht durch jene Stätten gehen zu brauchen, wo die Seelen selbst ihre Schuld abtragen müssen ....

Doch die große Urschuld belastet alle Seelen noch und lässet sie nicht zum Erkennen der Wahrheit kommen, es sei denn, eine Seele des Lichtes nimmt sich ihrer an .... die aber auch selten nur erkannt wird als solche und daher ihre Aufklärungen nicht angenommen werden .... Dennoch kommt auch ihnen schlagartig die Erleuchtung, wenn auch sie freiwillig ihre Herzen öffnen Meinem Wort, das überall ertönt, wo sich die Herzen nicht selbst verschließen .... wenn sie selbst zu zweifeln beginnen daran, was sie bisher gelehrt haben .... Dann ist auch der Augenblick gekommen, wo die Seele sich Ihm übergibt und ihre Erlösung nun stattfinden kann.

Und dann befindet sich die Seele wirklich im Reiche des Lichtes und der Seligkeit, und sie wird von dort aus einwirken auf alle jene Seelen, denen sie das Wichtigste zu erklären versäumt hat: daß Jesus Christus ist in die Welt gekommen, um die Menschen zu erlösen von aller Schuld, und daß Gott Selbst also in dem Menschen Jesus Sich verkörpert hat, weil nur die "Ewige Liebe" eine solche Schuld tilgen konnte, die gegen die Liebe Selbst gerichtet war ....

Amen

 
 
 

Druckversion

Kundgabe teilen / weitersagen auf:  
 
  | Vorige Kundgabe | | Seitenanfang | | Nächste Kundgabe |  
 
 

 

Home - Wort Gottes

Handschrift: Prolog 1

Handschrift: Prolog 2

 

 

Willkommen

Bertha Dudde - eine Einführung

Autobiographie von Bertha Dudde

Dudde - Bücher

 

     Stellungnahmen zum Werk

Archiv der Originale

Lorber - Dudde

Bezugsadressen

Links

Impressum

 

Copyright © 2002-2016  by bertha-dudde.info - berthadudde.de - gottesoffenbarung.de - wortgottes.info   -   Alle Rechte vorbehalten