Bertha Dudde 1891 - 1965
Aktuelles Gottesoffenbarung Suche - Volltext Kontakt Read in English
  Willkommen Zum Werk Leseauswahl Schriftenangebot Downloads
     
BD 0182-1000 BD 1001-2000 BD 2001-3000 BD 3001-4000 BD 4001-5000
BD 5001-6000 BD 6001-7000 BD 7001-8000 BD 8001-9030 Dudde-Bücher
 
 

BD 0366 5.4.1938

Streiter Gottes ....
Gottes Wort ....
Kornkammer ....

So ist das Werk eines Augenblickes dazu angetan, ein helles Aufflackern der heiligen Flamme im Menschen zu entfachen .... Es lehnet sich der Mensch an alles, was ihm einen Halt bedeutet in schweren Tagen .... Ein sonderbares Gefühl im Herzen sagt ihm, was recht ist, und nach langem Hin und Her bleibt ihm nur der eine Weg offen, den zu gehen er sich nicht scheut .... wenn die volle Erkenntnis der göttlichen Wahrheit ihn erleuchtet, er die Irrlehren der Welt als solche erkannt hat.

Wohl die wenigsten sind fähig, das ihnen Gebotene aufzunehmen .... es werden mit geringem Widerstand sich oft Menschen durchzusetzen wissen, wenn des Herrn heiligster Wille eingreift, doch was dann aus diesen Menschen spricht .... was diesen übervollen Herzen entströmt, ist kein totes Wort, sondern wahrer, lebendiger, tiefer Glaube an die ewige Gottheit .... Es werden sich zu diesem Glauben bekennen ohne Scheu und ohne Hemmung, die immer dieses Wort vernehmen werden .... Denn kraftvoll und ungebrochen hat Gott der Herr die Rede derer ertönen lassen, und ebenso wird diese Eingang finden in die Menschenherzen ....

An diesem Wort allein schon ist der Segen Gottes zu erkennen, ohne Bedenken ist der Streiter Gottes bereit, sich seiner zu bedienen, denn der Herr gab und nahm zu gleicher Zeit .... Aus Seiner Hand empfing der Mensch sein höchstes Amt, und dieses zu verwalten in Wahrhaftigkeit war sein innerster Antrieb. Und darum folgt dem Erkennen auch das Handeln .... denn wer einmal schauet in Gottes Weisheitsgarten hinein, dessen Blick wird sich nicht zurückwenden, sondern er begehret einzudringen, und sein Herz ist sehnsuchtsvoll dieser Pforte zugewandt ....

Es werden daher euch Lehren zugehen, die überzeugen sollen von der führenden Vaterhand .... die übergehen sollen in euch als lebendiger Samen .... gesäet von Gott Selbst in die Menschenherzen, aufgenommen in diese in vollem Willen und gehütet und gepflegt in Liebe .... So muß das Wort Gottes gedeihen .... So muß es Frucht tragen, und die Ernte wird unsagbar groß und reich sein. Denn Seine Boten weiset der Herr an, den Seelen, die nach dem Himmelsbrot verlangen, Nahrung zu geben .... Ihr sollt nicht darben, sondern vollauf gesättigt werden mit dem Brot des Lebens ....

Was erteilt wird an geistigem Gut, wird gleichsam in die Kornkammer des Herzens verwahrt werden, auf daß der Vorrat unerschöpflich sei .... dem Kraftspender aber sei Dank bis in alle Ewigkeit .... Er bedenket, die da hungern, und richtet auf alle, die verzagten Herzens der Zukunft entgegensehen .... Wo wird des Heilands Liebe euch darben lassen, die ihr für Seinen Namen streitet .... Doch bekennet euch vor aller Welt zu Ihm, lasset nie das Heiligste in euch verkümmern .... den Glauben an Jesus Christus, den Sohn Gottes .... Habt ihr diesen, dann seid ihr der Welt und dem Tode entronnen .... ihr werdet nie sterben in Ewigkeit, sondern das ewige Leben haben ....

Amen

 
 
 

Druckversion

Kundgabe teilen / weitersagen auf:  
 
  | Vorige Kundgabe | | Seitenanfang | | Nächste Kundgabe |  
 
 

 

Home - Wort Gottes

Handschrift: Prolog 1

Handschrift: Prolog 2

 

 

Willkommen

Bertha Dudde - eine Einführung

Autobiographie von Bertha Dudde

Dudde - Bücher

 

     Stellungnahmen zum Werk

Archiv der Originale

Lorber - Dudde

Bezugsadressen

Links

Impressum

 

Copyright © 2002-2016  by bertha-dudde.info - berthadudde.de - gottesoffenbarung.de - wortgottes.info   -   Alle Rechte vorbehalten