Bertha Dudde 1891 - 1965
Aktuelles Gottesoffenbarung Suche - Volltext Kontakt Read in English
  Willkommen Zum Werk Leseauswahl Schriftenangebot Downloads
     
BD 0182-1000 BD 1001-2000 BD 2001-3000 BD 3001-4000 BD 4001-5000
BD 5001-6000 BD 6001-7000 BD 7001-8000 BD 8001-9030 Dudde-Bücher
 
 

BD 0381 18.4.1938

Verharren im Willen Gottes ....
Offenbarung ....
"Mein Vater" ....
Lohn ....

Gesegnet, die allzeit in Meinem Willen bleiben. Siehe, es hat auf Erden wohl nichts solchen Wert als das immerwährende Verharren in Gottes Willen. Und wie euch die Kraft gegeben ward, nach eigenem Willen zu denken und zu handeln, so wird es das Verdienst eines jeden sein, diesen euren Willen Mir ganz zu opfern .... Doch dann habet ihr den besten Teil erwählt .... so wird sich mehren euer Wissen, eure Kraft und euer Glaube, erkennen werdet ihr, wie weise und wie gut ihr geführet werdet .... Eure Verantwortung habt ihr dem Herrn übergeben, so ihr euch Seinem Willen unterstellt, und nun seid ihr in guter Hut.

Mein Kind .... dir selbst wird offenbar werden der Geist der Liebe, so daß dich erfüllet das ganze Wesen der Gottheit .... für solche Stunden bekommt dein Herz eine übernatürliche Aufnahmefähigkeit und wird dann alles, was dir zugeht an geistigen Lehren, dich so unendlich beglücken .... Es werden licht und anschaulich dir selbst solche Lehren vermittelt werden, die du anders nicht zu fassen vermöchtest .... doch leicht und verständlich deinen Sinnen erhältst du Kunde von Dingen, die dein Gemüt und deinen Geist in helles Staunen versetzen werden ....

Die Größe der göttlichen Schöpfung wird angesichts dieser Offenbarungen von deinem geistigen Auge erkannt werden, und dieses Eindringen in göttliches Wirken nimmt dir jeden Zweifel .... dann wird die Liebe Gottes dich mit solcher Gewalt erfassen, daß dein Herz sich immer mehr in liebendem Verlangen deinem Heiland zuwendet, und je inniger du Mich nun begehrest, desto näher werde Ich dir sein und schützen deinen Leib und deine Seele.

Mein allergrößtes Verlangen ist, dein Herz sowie die Herzen eines jeden Meiner Kinder ganz zu besitzen .... dann erst, wenn ihr Mir dieses ganz zu eigen gegeben habt, kann Ich dieses bilden nach Meinem Willen, dann erst hat Meine Liebe und Gnade Einfluß auf ein solches Herz, wenn nichts und niemand außer Mir Anteil hat daran .... was sich Mir bietet, wird von Mir ergriffen und nicht wieder hingegeben .... denn Gottes Wille ist, daß sich alles Ihm unterstellt .... und wer hingebend zu Mir "mein Vater" sagt, soll die Vaterliebe in aller Fülle zu verspüren bekommen. Was Ich für diese Meine Kinder bereitet habe, ist schon seit Ewigkeit für sie bestimmt.

Aber fallet ihr dem Fehler anheim, daß ihr auf Erden schon begehret den Lohn zu empfangen und ihr euch nicht in Geduld zu bescheiden lernet, dann wird schwerlich euch die ewige Seligkeit erwarten, sondern ihr habt in den Freuden der Welt schon zur Genüge die Taten auf Erden entlohnt. Daher sorget euch nicht um der Erde Güter, gebet alles willig her, und werbet mit all eurer Kraft und Willensstärke nur um den ewigen Lohn, indem ihr Meine Führung annehmt und immer nur wollet, was Mein Wille ist. Denn Der euch betreuet während eures Erdendaseins, will sicher das Beste und Schönste für Seine Kinder .... Er will nicht, daß die Seele untergeht, sondern daß sie das ewige Leben habe ....

Amen

 
 
 

Druckversion

Kundgabe teilen / weitersagen auf:  
 
  | Vorige Kundgabe | | Seitenanfang | | Nächste Kundgabe |  
 
 

 

Home - Wort Gottes

Handschrift: Prolog 1

Handschrift: Prolog 2

 

 

Willkommen

Bertha Dudde - eine Einführung

Autobiographie von Bertha Dudde

Dudde - Bücher

 

     Stellungnahmen zum Werk

Archiv der Originale

Lorber - Dudde

Bezugsadressen

Links

Impressum

 

Copyright © 2002-2016  by bertha-dudde.info - berthadudde.de - gottesoffenbarung.de - wortgottes.info   -   Alle Rechte vorbehalten