Bertha Dudde 1891 - 1965
Aktuelles Gottesoffenbarung Suche - Volltext Kontakt Read in English
  Willkommen Zum Werk Leseauswahl Schriftenangebot Downloads
     
BD 0182-1000 BD 1001-2000 BD 2001-3000 BD 3001-4000 BD 4001-5000
BD 5001-6000 BD 6001-7000 BD 7001-8000 BD 8001-9030 Dudde-Bücher
 
 

BD 2239 20.2.1942

Vaterworte - Liebe-Lehre ....
Äußere Formen ....

Predigt die Liebe den Menschen, und ihr werdet die Lehre verkünden, die Ich auf Erden den Menschen gab und somit auch Meine rechten Vertreter sein. Es ist belanglos, in welcher Form ihr diese Meine Lehre bietet und in welcher Form ihr sie befolget, wenn nur die Liebe bestimmend ist für euren Erdenlebenswandel. So ihr nur immer Liebe gebet, folget ihr Mir nach, und dann wird euer Erdenleben euch die Erlösung eintragen.

Die Liebe wird euch frei machen aus der Gefangenschaft dessen, der euren Sündenfall verschuldet hat .... Die Liebe wird euch mit Mir innig verbinden und euch die Gotteskindschaft eintragen .... Aber nur die Liebe vermag solches .... Wo die Liebe ist, dort ist jede äußerliche Form unnötig; der Form aber achte ich nicht, denn sie ist nicht von Mir. Denn Ich benötige wahrlich keine äußeren Zeichen zur Kundgabe der inneren Gesinnung, Ich sehe in das Herz und weiß um die verborgensten Winkel, Ich weiß um einen jeden Gedanken, und so ist Mir wahrlich keines Menschen Sinn verborgen, und also beurteile Ich auch den Menschen danach.

Welchen Wert hat sonach die Form? Wer ohne Liebe auf Erden wandelt, der ist Mir fern, wenngleich er jegliche Form erfüllt; doch wessen Herz von Liebe erfüllt ist, dem bin Ich nahe, auch ohne daß er dies nach außen kundtut. Es wird die Zeit kommen, da ihr Menschen gehindert werdet an der Ausübung jener Formen, die euch heut noch wichtig erscheinen, und es wird die Liebe allein ausschlaggebend sein, ob ihr Meiner Kirche angehört und ob ihr Meine Lehre befolgt, denn so ihr euch in der Liebe übet, lebet ihr nach Meiner Lehre, und ihr beweiset dadurch auch euren Glauben an Mich und Mein Erlösungswerk, denn dann folget ihr Mir nach .... und also erkennet ihr Mich an ....

Und dann wird euch auch alles unwichtig erscheinen, was über den Rahmen Meiner Lehre hinausgeht. Meine Lehre umfasset nur die Gebote der Liebe .... Gott über alles zu lieben und den Nächsten wie sich selbst .... das ist alles, was Ich von den Menschen verlange, und so diese Gebote erfüllt werden, hat der Mensch alles getan, was er auf Erden tun soll. Und er wird sich Meiner ständigen Liebe und Gnade erfreuen, und sein Erdenleben wird gesegnet sein. Was er sonst tut an Äußerlichkeiten, wird ihm weder zum Schaden noch zum Nutzen gereichen, und sein Seelenheil wird nimmermehr davon abhängig sein. Nur der Liebesgrad des menschlichen Herzens ist bestimmend für den Reifegrad der Seele, und nur das innerste Empfinden ist ausschlaggebend, ob und wann Ich einen Menschen mit Meiner Liebe und Gnade bedenke ....

Amen

 
 
 

Druckversion

Kundgabe teilen / weitersagen auf:  
 
  | Vorige Kundgabe | | Seitenanfang | | Nächste Kundgabe |  
 
 

 

Home - Wort Gottes

Handschrift: Prolog 1

Handschrift: Prolog 2

 

 

Willkommen

Bertha Dudde - eine Einführung

Autobiographie von Bertha Dudde

Dudde - Bücher

 

     Stellungnahmen zum Werk

Archiv der Originale

Lorber - Dudde

Bezugsadressen

Links

Impressum

 

Copyright © 2002-2016  by bertha-dudde.info - berthadudde.de - gottesoffenbarung.de - wortgottes.info   -   Alle Rechte vorbehalten