Bertha Dudde 1891 - 1965
Aktuelles Gottesoffenbarung Suche - Volltext Kontakt Read in English
  Willkommen Zum Werk Leseauswahl Schriftenangebot Downloads
     
BD 0182-1000 BD 1001-2000 BD 2001-3000 BD 3001-4000 BD 4001-5000
BD 5001-6000 BD 6001-7000 BD 7001-8000 BD 8001-9030 Dudde-Bücher
 
 

BD 3649 6.1.1946

Liebe - Weisheit ....
Eigenliebe - Irrtum - Dunkelheit ....

Jegliche Dunkelheit wird von euch weichen, jeder Schleier wird vor euren Augen fallen, hell und klar wird sich euch die Liebe Gottes enthüllen, so ihr selbst euch bemühet, in der Liebe zu leben, denn aus der Liebe geht die Weisheit hervor, das Erkennen der reinen Wahrheit, und ihr werdet wissend werden, je nach dem Grade der Liebe, den ihr erreichet. Doch ohne Liebe bleibt ihr in Dunkelheit des Geistes, ohne Liebe werdet ihr niemals zum Erkennen kommen, ihr werdet niemals die Wahrheit von der Lüge und dem Irrtum zu unterscheiden vermögen, ihr werdet niemals die Tiefen der Gottheit ergründen können, und Sein Walten und Wirken wird euch verborgen bleiben. Und darum lehrte Jesus auf Erden die Liebe .... Darum konnte Er nur die Menschen in die Wahrheit einführen, die Seine Liebelehre befolgten, darum konnte Er Seine Jünger unterweisen und ihnen tiefstes Wissen vermitteln, weil sie die Liebe in sich trugen, die Er erkannte und sie darum als Seine Jünger erwählte.

Und es muß den Menschen als erstes immer wieder die Liebe gepredigt werden, weil anders sie nicht zum Erkennen der Wahrheit kommen können. Die Liebe ist Gott, die Wahrheit ist Gott und wer darum ohne Liebe ist, der ist ohne Gott, und wandelt im Irrtum. In der Liebe leben aber heißt, aus innerstem Herzenstrieb gut zu sein zu seinen Mitmenschen, ihnen jederzeit Hilfe angedeihen zu lassen, so sie diese benötigen, zu geben, so der Nächste Not leidet, doch immer ohne Eigennutz, immer muß ihn das Herz dazu treiben, dann ist die Liebe göttlich, dann ist es keine Eigenliebe, die der Mensch bekämpfen muß als nicht Gott wohlgefällig.

Die Eigenliebe hindert den Menschen am Liebeswirken am Nächsten, die Eigenliebe ist darum die größte Gefahr für den Menschen, leitet sie ihn doch in falsches Denken, in Irrtum und Verdunkelung des Geistes. Denn die Eigenliebe brachte das Wesenhafte einstmals zu Fall .... Das in vollster Erkenntnis stehende Wesen geriet durch die falsche Liebe in Verdunkelung des Geistes, es erkannte nicht mehr die Wahrheit und wurde so zum Spielball dessen, der wider die Wahrheit, wider Gott, ankämpfte. Und darum wird jeder Mensch, der ohne göttliche Liebe dahinlebt, ein Knecht dessen sein, der bar ist jeder Liebe, und er wird weit von der Wahrheit entfernt sein, wie er durch die Lieblosigkeit weit entfernt ist von Gott, denn Gott, die Liebe und die Wahrheit sind eins.

Und darum kann auf der Erde nur der Mensch in der Wahrheit stehen und Gott erkennen, der selbst liebetätig ist und der aus seiner Liebe heraus zur Weisheit geführt wird. Vor ihm werden alle Schleier fallen, er wird licht und klar das Ziel erkennen, denn Gott offenbaret Sich Selbst ihm, Er führt ihn ein in die Wahrheit und macht ihn zum Licht- und Kraftempfänger schon auf Erden, auf daß er wirken kann in Liebe für die Seelen der Mitmenschen, auf daß er ihnen den Weg zeigen kann, der zur Wahrheit, zum Licht führt, auf daß er ihnen die Liebelehre Jesu vermitteln kann, deren Befolgen allein rechtes Denken, Erleuchtung des Geistes, einträgt, auf daß auch der Mitmensch die Wahrheit erkenne und somit Gott als die ewige Wahrheit Selbst ....

Amen

 
 
 

Druckversion

Kundgabe teilen / weitersagen auf:  
 
  | Vorige Kundgabe | | Seitenanfang | | Nächste Kundgabe |  
 
 

 

Home - Wort Gottes

Handschrift: Prolog 1

Handschrift: Prolog 2

 

 

Willkommen

Bertha Dudde - eine Einführung

Autobiographie von Bertha Dudde

Dudde - Bücher

 

     Stellungnahmen zum Werk

Archiv der Originale

Lorber - Dudde

Bezugsadressen

Links

Impressum

 

Copyright © 2002-2016  by bertha-dudde.info - berthadudde.de - gottesoffenbarung.de - wortgottes.info   -   Alle Rechte vorbehalten