Bertha Dudde 1891 - 1965
Aktuelles Gottesoffenbarung Suche - Volltext Kontakt Read in English
  Willkommen Zum Werk Leseauswahl Schriftenangebot Downloads
     
BD 0182-1000 BD 1001-2000 BD 2001-3000 BD 3001-4000 BD 4001-5000
BD 5001-6000 BD 6001-7000 BD 7001-8000 BD 8001-9030 Dudde-Bücher
 
 

BD 5451 29.7.1952

Gnadenzeit ....
Ernste Mahnung zum Ende ....

Die Gnadenzeit ist bald vorüber .... denn auch die längste Zeit nimmt einmal ein Ende, und Ich habe wahrlich Geduld gehabt mit euch Menschen und euch immer wieder eine Frist zugebilligt, um noch zu retten vor dem Untergang, wer diese Frist nützet für sein Seelenheil. Um dieser wenigen willen tritt das Ende nicht eher ein, wie vorgesehen seit Ewigkeit, wenngleich der Geisteszustand der Menschheit schon lange auf einer Stufe angelangt ist, die eine Vernichtung, d.h. Auflösung, der Erde rechtfertigt. Doch solange noch eine einzige Seele besserungsfähig ist, habe Ich Erbarmen und Geduld und verzögere mit dem Gericht, das euch Menschen angekündigt wurde durch Seher und Propheten. Und dennoch geht auch die längste Zeit einmal zu Ende .... und es erfüllet sich laut Plan von Ewigkeit alles, was euch vorher gesagt wurde.

Doch ob Ich auch immer und immer wieder euch diese Mahnworte zurufe, ihr glaubet es nicht .... und tut nichts, um euren Geisteszustand zu verbessern .... Und plötzlich und unerwartet wird das eintreten, was für euch Menschen, die ihr nicht höret, das Ende bedeutet, ein Ende, dem ihr euch nicht entziehen könnet, das euch aber überaus schmerzhaft betreffen wird. Denn es ist nicht das Ende eures Seins, doch das Fortbestehen für euch, die ihr ungläubig seid, ist ein qualvolles und endlos lange Zeiten währendes, bis ihr wieder einmal die Stufe erreicht, auf der ihr jetzt schon standet, als ihr das Erdenleben als Mensch begonnen habt.

Ihr Menschen, lasset euch doch warnen und mahnen, lebet nicht mehr gedankenlos dahin, sondern gedenket ernstlich des Zustandes eurer Seelen. Und wisset, daß es für viele von euch kein Weiterleben gibt im jenseitigen geistigen Reich, sondern daß ihr auf der Erde bleibt nach eurem Leibestode, jedoch in festester Materie gebannt seid, unfähig zu leben und doch nicht ausgelöscht .... Ihr Menschen, stellet euch eine überaus harte Gefangenschaft vor, und ihr werdet alles tun, um dieser zu entgehen .... wisset, daß eine unvorstellbar harte Kerkerhaft eurer wartet, wenn ihr Meinen Worten keinen Glauben schenket und euch bessert, d.h. einen Lebenswandel führet nach Meinem Willen in Anerkennung Meiner Selbst .... wenn ihr nicht an Mich glaubet und Meine Gebote haltet. Endlos lange Zeit werdet ihr schmachten müssen, während ihr hier nur kurze Zeit euch selbst zu beherrschen brauchtet, die Freuden der Welt hinzugeben, und Mich als euren Herrn anzuerkennen brauchet, um dann in Freiheit und Glückseligkeit leben zu können auf ewig ....

Ich möchte euch alle vor diesem entsetzlichen Los bewahren, doch nur euer Wille kann es verhindern. Und darum trete Ich immer wieder an euch heran, und Ich stelle euch vor, welchem Schicksal ihr entgegengehet .... Doch einmal tritt Meine Geduld und Barmherzigkeit zurück, denn Mein Gesetz von Ewigkeit ist unveränderlich und muß sich erfüllen .... Kurz nur ist die Zeit, die euch noch gewähret ist bis zum Ende .... Nützet sie gut und wirket, solange noch Tag ist, denn die Nacht kommet, wo ihr nicht mehr wirken könnt ....

Amen

 
 
 

Druckversion

Kundgabe teilen / weitersagen auf:  
 
  | Vorige Kundgabe | | Seitenanfang | | Nächste Kundgabe |  
 
 

 

Home - Wort Gottes

Handschrift: Prolog 1

Handschrift: Prolog 2

 

 

Willkommen

Bertha Dudde - eine Einführung

Autobiographie von Bertha Dudde

Dudde - Bücher

 

     Stellungnahmen zum Werk

Archiv der Originale

Lorber - Dudde

Bezugsadressen

Links

Impressum

 

Copyright © 2002-2016  by bertha-dudde.info - berthadudde.de - gottesoffenbarung.de - wortgottes.info   -   Alle Rechte vorbehalten