Bertha Dudde 1891 - 1965
Aktuelles Gottesoffenbarung Suche - Volltext Kontakt Read in English
  Willkommen Zum Werk Leseauswahl Schriftenangebot Downloads
     
BD 0182-1000 BD 1001-2000 BD 2001-3000 BD 3001-4000 BD 4001-5000
BD 5001-6000 BD 6001-7000 BD 7001-8000 BD 8001-9030 Dudde-Bücher
 
 

BD 5781 6.10.1953

Unterordnen des Willens ....

Ordnet euch stets nur Meinem Willen unter, der nur Liebe von euch fordert, und euer Lebenswandel auf Erden wird Mir wohlgefällig sein, ihr werdet Gnade finden vor Meinen Augen, und Meine Liebe habet ihr gewonnen, die euch zwar gilt seit Anbeginn, die euch aber in ihrer Kraft nicht mehr berühren konnte. Sowie ihr jedoch in Meinen Willen eingegangen seid, daß euer ganzes Denken und Wollen anstrebt, Mich nicht zu betrüben, kann Meine Liebe wieder in ganzer Kraft auf euch einwirken .... d.h. in dem Maße, das ihr ertragen könnet auf Erden, denn ihr seid nun wieder zu Mir zurückgekehrt, von Dem ihr euch einst freiwillig getrennt habt.

In Meinen Willen einzugehen heißt bemüht sein, euch in der Ordnung zu bewegen, die Grundgesetz ist von Ewigkeit, alle guten Eigenschaften zur Vollendung zu bringen, alle schlechten Eigenschaften abzulegen, euch zu formen nach göttlichem Prinzip .... die Liebe in euch zur höchsten Entfaltung zu bringen .... Denn vollendet sein heißt liebeerfüllt sein. Vollendung ist ein göttlicher Zustand, ein Zustand, der keinen Mangel aufweiset, der also auch Voraussetzung ist, um in Meiner Nähe, um mit Mir vereint zu sein. Und um diesen seligen Zustand zu erreichen, muß sich der Wille Meines Geschöpfes völlig Meinem Willen angleichen .... es muß so vollständig in Meinen Willen eingehen, daß nun ein gemeinsames Wirken einsetzet, was auch das gleiche bedeutet wie Aufgeben jeglichen Widerstandes, jeglichen eigenen Willens .... also im freien Willen zurückzukehren zu Mir ....

Dieses Ziel sollet ihr Menschen auf Erden erreichen, ihr sollet den Beweis erbringen, daß ihr Mir angehören wollet auf ewig, indem ihr Mich allein anerkennet und anstrebet, indem all euer Sinnen und Trachten auf Erden ist, so zu leben, wie es Mir wohlgefällt. Dieser Wille ist die bestandene Erdenlebensprobe, und ist dieser Wille in euch, so seid ihr gerettet für die Ewigkeit, denn die Kraft geht euch von Mir aus zu, euren Willen auszuführen und nach Meinem Willen zu leben, sowie Ich nur euren Mir zugewandten Willen ersehe .... Ich will, daß ihr selig werdet, kann aber nicht euren Willen in eine andere Richtung zwingen, weil ihr selbst bestimmet. Doch Meine Liebe umfasset Meine Geschöpfe, die aus eigenem Antrieb Mir zu Willen sind .... die Meine Kinder geworden sind und es bleiben werden bis in alle Ewigkeit ....

Amen

 
 
 

Druckversion

Kundgabe teilen / weitersagen auf:  
 
  | Vorige Kundgabe | | Seitenanfang | | Nächste Kundgabe |  
 
 

 

Home - Wort Gottes

Handschrift: Prolog 1

Handschrift: Prolog 2

 

 

Willkommen

Bertha Dudde - eine Einführung

Autobiographie von Bertha Dudde

Dudde - Bücher

 

     Stellungnahmen zum Werk

Archiv der Originale

Lorber - Dudde

Bezugsadressen

Links

Impressum

 

Copyright © 2002-2016  by bertha-dudde.info - berthadudde.de - gottesoffenbarung.de - wortgottes.info   -   Alle Rechte vorbehalten