Bertha Dudde 1891 - 1965
Aktuelles Gottesoffenbarung Suche - Volltext Kontakt Read in English
  Willkommen Zum Werk Leseauswahl Schriftenangebot Downloads
     
BD 0182-1000 BD 1001-2000 BD 2001-3000 BD 3001-4000 BD 4001-5000
BD 5001-6000 BD 6001-7000 BD 7001-8000 BD 8001-9030 Dudde-Bücher
 
 

BD 5815 30.11.1953

Kraft des Wortes letzte Hilfe vor dem Ende ....

Nur das ist von Wert für die Ewigkeit, was von oben kommt und nach oben weiset, denn dieses zieht euch hinan und richtet eure Blicke hinauf zur Höhe. Solange ihr an die Erde gefesselt seid durch euer eigenes Verlangen und Denken, weilet auch die Seele noch fern von Mir, und so lange sucht sie Mich auch nicht. Sowie ihr aber aus der Höhe etwas geboten wird, was ihre Gedanken in jene Sphären lenkt, die sie dereinst erreichen soll, lockern sich die Banden zur Erde, und sie kann sich desto leichter frei machen davon, je öfter sie dem ihr Dargebotenen Gehör schenkt.

Auf der Erde findet sie nichts, was sie restlos befriedigt, selbst wenn der Körper erhält, was er verlangt. Die Seele bedarf anderer Gaben, um befriedigt zu sein .... sie wird nur von geistigen Gaben berührt so, daß sie angeregt wird zum Streben nach oben .... vorausgesetzt, daß sie noch nicht ganz abgestumpft ist durch das Verlangen des Körpers nach irdischen Gütern, das die Seele in einen toten, starren Zustand versetzt. Erst wenn sich die Seele angesprochen fühlt, erwacht sie zum Leben, und diese Ansprache kann ihr nur durch Mein Wort zugehen, und nur durch die Kraft Meines Wortes kann sie zum Leben erwachen.

Verlangt die Seele von sich aus nach Meiner Ansprache, dann kann und wird sie diese überall vernehmen können, auch wenn Mein Wort ihr durch Menschen dargeboten wird. Ist sie aber noch völlig ohne Leben, dann wird das Wort .... von Menschen geboten .... nicht durchdringen .... dann muß Ich Selbst sie ansprechen, auf daß sie Meine Liebeanstrahlung empfinde .... Dann also muß ihr Mein Wort dargeboten werden durch einen Vertreter Meiner Selbst. Ich muß Selbst Mich durch einen Menschen äußern können, oder auch .... es muß ein von Meinem Geist erfüllter Redner ihr Mein Wort verkünden, der es so lebendig ihr darbieten wird, daß sie eine von Meinem Wort ausgehende Wirkung verspürt ....

Dann also kann Ich Selbst dieser Seele gegenübertreten und sie durch liebevolle Ansprache gewinnen .... wenngleich auch dann noch die Seele in Abwehr verharren kann, wenn ihr Widerstand gegen Mich so groß ist, daß sie auch Mein Wort nicht annehmen will und sich gegen jede geistige Belehrung auflehnet. Die im Widerstand gegen Mich verharren, die hören auch Mich Selbst nicht an, auch wenn Ich ihnen offensichtlich gegenübertreten würde .... Doch viele brauchen nur einen kleinen Zustrom von Kraft, um ihren Willen zu wandeln, um der Höhe zuzustreben. Und diesen Kraftstrom können sie empfangen durch Anhören Meines Wortes ohne Abwehrwillen. Dann kann auch die Kraft Meines Wortes an ihnen wirksam werden, dann wird die Seele in eine andere Bahn gedrängt, auf der sie sicher zur Höhe schreitet.

Was euch Menschen ansprechen soll, das muß von oben kommen, es muß von Mir zeugen und zu Mir hinweisen, ansonsten es ohne Wirkung bleibt .... Und darum geht euch Mein Wort aus der Höhe zu, und Ich gebe vor dem Ende euch Menschen noch die Möglichkeit, euer auf Erden angestrebtes Ziel fallenzulassen und das Ziel anzustreben, das außerhalb dieser Erdensphäre ist und euch alle aufnehmen möchte .... Mein Reich, das nicht von dieser Welt ist, das ihr aber auf dieser Welt erwerben sollet .... und das ihr auch erreichen könnet, wenn ihr die Speise entgegennehmet, die in jenem Reich ihren Ausgang hat .... wenn ihr das Brot des Himmels genießet, das in Form Meines Wortes euch geboten wird und das euch wahrlich zu neuem Leben erwecken und kräftigen wird, so ihr nur guten Willens seid und alles dessen achtet, was euch durch Meine Liebe geboten wird in der letzten Zeit vor dem Ende ....

Amen

 
 
 

Druckversion

Kundgabe teilen / weitersagen auf:  
 
  | Vorige Kundgabe | | Seitenanfang | | Nächste Kundgabe |  
 
 

 

Home - Wort Gottes

Handschrift: Prolog 1

Handschrift: Prolog 2

 

 

Willkommen

Bertha Dudde - eine Einführung

Autobiographie von Bertha Dudde

Dudde - Bücher

 

     Stellungnahmen zum Werk

Archiv der Originale

Lorber - Dudde

Bezugsadressen

Links

Impressum

 

Copyright © 2002-2016  by bertha-dudde.info - berthadudde.de - gottesoffenbarung.de - wortgottes.info   -   Alle Rechte vorbehalten