Bertha Dudde 1891 - 1965
Aktuelles Gottesoffenbarung Suche - Volltext Kontakt Read in English
  Willkommen Zum Werk Leseauswahl Schriftenangebot Downloads
     
BD 0182-1000 BD 1001-2000 BD 2001-3000 BD 3001-4000 BD 4001-5000
BD 5001-6000 BD 6001-7000 BD 7001-8000 BD 8001-9030 Dudde-Bücher
 
 

BD 7868 10.4.1961

Ansprache Gottes an die Jünger der Endzeit ....

Es soll euch nichts zurückhalten, für Mich und Mein Wort einzutreten; ihr sollet immer bereit sein, von Mir zu zeugen, wollet ihr Mir rechte Diener sein, die den Menschen Mein Evangelium künden .... Ihr sollet Meiner Gnadengaben Erwähnung tun, Meines Wirkens in euch, das ihr beweisen könnet durch das Übermaß geistigen Wissens, denn ihr werdet keinen Einwand zu fürchten brauchen, den ihr nicht widerlegen könntet, weil ihr dann redet in Meinem Auftrag und euer Geist von Mir gelenkt ist.

Es ist euch ein großes geistiges Wissen zugeleitet worden durch das Wirken Meines Geistes in euch, und ihr sollet nach Möglichkeit auch dieses Wissen euren Mitmenschen zuleiten, und besonders denen, die euch keine Abwehr entgegenstellen, die euch willig anhören, denn an ihrem Willen liegt es dann, wie sie dieses Wissen verwerten .... Ihr sollet dieses Wissen hinleiten, wo es nur möglich ist, denn was euch von Mir aus geschenkt worden ist, hat wahrlich seine Kraft in sich und muß sich auch segensvoll auswirken, es sei denn, es wird Meinem Gnadengeschenk eine Abwehr entgegengesetzt, die seine Kraft unwirksam werden läßt.

Und ihr dürfet auch nicht müde werden, zu arbeiten für Mich und Mein Reich, denn allein diese Arbeit wird unvergängliche Güter eintragen, weil sie für die Seelen der Menschen getan wird. Und immer sollt ihr das Erlösungswerk Jesu Christi herausstellen und es betonen, daß dessen immer wieder von Mir aus Erwähnung getan wird, daß die Erlösung durch Jesus Christus Hauptinhalt dessen ist, was Ich euch an geistigem Wissen zuleite .... Ihr sollt es herausstellen, wie wichtig gerade das Erlösungs- und Menschwerdungsproblem ist und daß kein Mensch selig werden kann, der ohne Jesus Christus lebt und ohne Ihn von der Erde abscheidet.

Aber ihr sollet euren Mitmenschen auch begründen, weshalb Jesus zur Erde kam und was Seine eigentliche Mission gewesen ist .... Ihr sollet unentwegt tätig sein für Mich und Mein Reich, denn dies allein ist nötig, daß die Menschen Verbindung suchen mit Mir, daß sie ihre Gedanken richten in das Reich, das nicht von dieser Welt ist .... daß sie nicht nur der Welt verhaftet bleiben, sondern die Menschen ihres eigentlichen Erdenlebenszweckes gedenken .... Über alles ist euch, Meinen Dienern, Aufschluß gegeben worden, und ständig werdet ihr unterwiesen, auf daß auch ihr lehren könnet der Wahrheit gemäß, auf daß ihr das Geistesgut weiterleiten könnet, das euch Menschen zum Segen gereichen soll .... Denn Ich allein weiß es, warum Ich euch dieses Gnadengeschenk zuleite, Ich allein weiß es, was ihr nötig brauchet, was ihr wissen müsset, um euch richtig einzustellen zu Mir, um den Erdenweg mit Erfolg für eure Seelenreife zu gehen .... Euch, Meinen Dienern, habe Ich Mich Selbst offenbaren können, weil euer Wille es zugelassen hatte.

Doch nicht allen Menschen können diese Offenbarungen direkt zugehen, und diesen gegenüber sollet ihr Mittler sein, auf daß auch sie der Gnaden teilhaftig werden können, wenn sie bereit sind, euch anzuhören, wenn sie nicht völlig ungläubig alles zurückweisen, was ihnen dargeboten wird. Die Menschheit ist in großer geistiger Not, weil sie in völliger Unwissenheit dahingeht oder in einem falschen Wissen unterwiesen worden ist und ihnen die Wahrheit mangelt .... darum will Ich ihnen die Wahrheit bringen, auf daß sie überzeugt glauben können .... denn allein die Wahrheit kann in ihnen diese Überzeugung auslösen. Ihr seid im Besitz von Wahrheit, und ihr sollt sie weitertragen .... Und wer eines guten Willens ist, der wird auch den Wert dessen erkennen, was ihr ihnen bringt, denn Mein Wort spricht für sich selbst, Mein Wort hat Kraft und vermag die Menschenherzen anzurühren, daß sie Mir zuschlagen, daß sie Meinen Gnadenstrom wohltätig empfinden und sich Mir zuwenden und Ich Selbst sie dann ergreifen kann, um sie ewig nicht mehr zu lassen ....

Ich sende euch, Meine Jünger der Endzeit, wieder hinaus in die Welt .... d.h., Ich gebe euch den Auftrag, Mein Evangelium wieder zu verbreiten, das ihr selbst von Mir empfanget, und Ich werde immer eure Arbeit segnen, ihr werdet sie ausführen können für Mich, weil Ich euch auch die Kraft zuführe, für Mich tätig sein zu können. Denn ihr seid Meine Mittler, ihr seid Meine Knechte in Meinem Weinberg, und wahrlich, euer Hausvater wird euch immer die Arbeit so zuweisen, daß ihr sie zu leisten vermögt .... Ich werde für euch sorgen geistig und leiblich, und ihr brauchet nur ernsthaft zu wollen, und es wird euch eure Arbeit wohlgelingen .... Ihr werdet offene Herzen finden, ihr werdet nicht vergeblich an die Türen anklopfen, denn ihr werdet die Wege gehen, da Ich euch führe, weil Ich es weiß, wer sich Meiner Ansprache öffnet, wer Mein Wort begehret und wessen Seelen gelabt werden können, weil sie eines guten Willens sind ....

Amen

 
 
 

Druckversion

Kundgabe teilen / weitersagen auf:  
 
  | Vorige Kundgabe | | Seitenanfang | | Nächste Kundgabe |  
 
 

 

Home - Wort Gottes

Handschrift: Prolog 1

Handschrift: Prolog 2

 

 

Willkommen

Bertha Dudde - eine Einführung

Autobiographie von Bertha Dudde

Dudde - Bücher

 

     Stellungnahmen zum Werk

Archiv der Originale

Lorber - Dudde

Bezugsadressen

Links

Impressum

 

Copyright © 2002-2016  by bertha-dudde.info - berthadudde.de - gottesoffenbarung.de - wortgottes.info   -   Alle Rechte vorbehalten