Bertha Dudde 1891 - 1965
Aktuelles Gottesoffenbarung Suche - Volltext Kontakt Read in English
  Willkommen Zum Werk Leseauswahl Schriftenangebot Downloads
     
BD 0182-1000 BD 1001-2000 BD 2001-3000 BD 3001-4000 BD 4001-5000
BD 5001-6000 BD 6001-7000 BD 7001-8000 BD 8001-9030 Dudde-Bücher
 
 

BD 8028 29.10.1961

Anerkennung Jesu Christi ist Anerkennung Gottes ....

Den Menschen kann nicht genug Aufklärung zugehen, denn sie haben so viel Irrtum angenommen und befinden sich in völlig verkehrtem Denken. Wären sie richtig unterwiesen worden, so hätten sie auch leicht zum Glauben finden können. Doch sie sind nicht ohne Schuld, weil ihnen das Verlangen nach der Wahrheit fehlt, ansonsten es ihnen hätte geboten werden können und von ihnen auch angenommen worden wäre. Und so auch ist ihnen das Erlösungswerk Jesu Christi unzureichend gelehrt worden, denn die Begründung dessen wurde den Menschen nicht gegeben, so daß sie nicht die große Bedeutsamkeit erkennen und daher den Glauben an Ihn und Sein Erlösungswerk hingaben, ja oft sogar Seine Existenz leugnen, weil sie nicht wahrheitsgemäß darüber unterrichtet wurden.

Doch gerade der Glaube an Jesus und Sein Erlösungswerk ist der Menschen Rettung, und es ist dringend nötig, daß sie ihn noch gewinnen vor dem Ende, bevor ihre Seelen den Leib verlassen, um einzugehen in das jenseitige Reich. Wenn ihr, Meine Diener auf Erden, daher immer wieder gemahnt werdet, euren Mitmenschen Kunde zu geben von dem göttlichen Erlöser, so bedeutet das auch für euch selbst ein Erbarmungswerk, denn ihr wisset alle in größter Not, die nicht an Ihn glauben und darum auch keine rechte Erkenntnis Meiner Selbst haben, Den sie nur in Jesus Christus suchen müssen als wesenhaften Gott, mit Dem sie Verbindungen aufnehmen sollen als Beweis, daß sie Mich anerkennen.

Wer den rechten Glauben hat an Mich, der rufet Mich auch an in Ihm, in Jesus, Der die Welt erlöst hat von Sünde und Tod .... Wer Ihn nicht anerkennt, der erkennt auch Mich noch nicht recht, wenngleich er eine "Gottheit" nicht leugnen will, aber er befindet sich noch nicht im rechten Denken, ansonsten er glauben könnte, daß Jesus und Ich eins ist .... Und sowie es möglich ist, den Menschen eine wahrheitsgemäße Aufklärung darüber zu geben, wird es ihnen auch leichter sein, zu glauben, wenn ihr Wille gut ist ....

Darum sende Ich euch, Meine Jünger, immer wieder hinaus, zu künden von dem Erlösungswerk Jesu Christi, darum rege Ich euch immer wieder an zu emsiger Weinbergsarbeit, weil viel davon abhängt für das Seelenheil des Menschen, wenn er zu Ihm findet, wenn er den überzeugten Glauben gewinnen kann an Ihn, Der Mich Selbst als Hülle barg, Der mit Ihm eins wurde und also das Erlösungswerk in Jesus vollbrachte .... Denn Ich muß anerkannt werden in Ihm von jeder Seele, die in das Lichtreich eingehen will, die dann aber erst Eingang findet in dieses, wenn ihre Urschuld getilgt ist durch Jesus Christus, Den sie darum auch anerkennen muß ....

Ihr Menschen wisset nicht, welch große Mission der "Mensch Jesus" auf Erden erfüllt hat; ihr wisset nicht, wie bedeutsam das Werk der Barmherzigkeit war für alle Menschen der Vergangenheit, der Gegenwart und der Zukunft, aber es geht euch darüber immer wieder Kunde zu, und ihr könnet in vollster Wahrheit unterwiesen werden, wenn ihr nur euch nicht verschließet, so diese euch durch Meine Boten, durch das Wirken Meines Geistes, gebracht wird.

Ich ermahne Meine Boten immer wieder, euch die Wahrheit zuzutragen, und Ich ermahne euch, sie anzunehmen, denn ihr müsset zu Jesus Christus finden .... Und nehmet ihr den Weg auf Erden nicht zu Ihm, dann geht ihr unerlöst ein in das jenseitige Reich, und ihr müsset dann in Unseligkeit verharren, bis ihr Ihn dort gefunden habt .... Denn ohne Jesus Christus gibt es keinen Eingang in das Reich des Lichtes und der Seligkeit ....

Aber es kann die Zuführung der reinen Wahrheit doch euer Denken klären, und ihr könnet bei gutem Willen das rechte Verständnis dafür aufbringen, und dann könnet ihr euch selig preisen, wenn ihr freiwillig nun den Weg nehmet zu Ihm, dem göttlichen Erlöser, wenn ihr nun zu einem lebendigen Glauben gelanget, weil ihr euch bewogen fühlet, ein Leben in der Nachfolge Jesu zu führen, d.h., die Liebe zu üben, die dann auch den Geist in euch zum Leben erweckt .... Denn die Wahrheit kann euer Denken erleuchten, sowie ihr nur guten Willens seid .... Die Wahrheit kann euch frei machen von aller Finsternis, weil die Wahrheit von Mir ist, Der Ich das Licht bin von Ewigkeit ....

Amen

 
 
 

Druckversion

Kundgabe teilen / weitersagen auf:  
 
  | Vorige Kundgabe | | Seitenanfang | | Nächste Kundgabe |  
 
 

 

Home - Wort Gottes

Handschrift: Prolog 1

Handschrift: Prolog 2

 

 

Willkommen

Bertha Dudde - eine Einführung

Autobiographie von Bertha Dudde

Dudde - Bücher

 

     Stellungnahmen zum Werk

Archiv der Originale

Lorber - Dudde

Bezugsadressen

Links

Impressum

 

Copyright © 2002-2016  by bertha-dudde.info - berthadudde.de - gottesoffenbarung.de - wortgottes.info   -   Alle Rechte vorbehalten