Bertha Dudde 1891 - 1965
Aktuelles Gottesoffenbarung Suche - Volltext Kontakt Read in English
  Willkommen Zum Werk Leseauswahl Schriftenangebot Downloads
     
BD 0182-1000 BD 1001-2000 BD 2001-3000 BD 3001-4000 BD 4001-5000
BD 5001-6000 BD 6001-7000 BD 7001-8000 BD 8001-9030 Dudde-Bücher
 
 

BD 8172 8.5.1962

Der freie Wille muß Gnadengaben annehmen ....

Ich bin zu jeder Zeit zu geben bereit .... doch seid ihr willig, zu jeder Zeit Meine Gaben anzunehmen? Ich schenke euch Liebe, Kraft und Gnaden jeglicher Art, aber Ich zwinge euch nicht zur Annahme, denn freiwillig müsset ihr alle Meine Gaben entgegennehmen, freiwillig müsset ihr euch öffnen, d.h. im Willen, euch Mir hinzugeben, Meine Liebeanstrahlung zulassen, denn Ich bin sofort bereit, in euch Meinen Liebekraftstrom einfließen zu lassen, sowie Ich nur eure Bereitschaft, eure Empfangswilligkeit erkenne.

Und diese beweiset ihr Mir durch innige Gedanken an Mich, durch ein Gebet im Geist und in der Wahrheit oder durch Liebewirken .... Denn immer seid ihr dann verbunden mit Mir, es ist der Kontakt hergestellt, und Ich kann euch nun durchfluten zu eurem Heil.

Niemals werdet ihr leer ausgehen, wenn eine solche Verbindung zu Mir hergestellt wird .... Und ob es auch euer Körper nicht spüret, aber eure Seele nimmt Speise und Trank entgegen, sie wird von Mir gesättigt, weil Mein Liebestrom nun in euch einfließen kann, der sie gar mächtig berührt. Doch viel zuwenig nehmet ihr Menschen diese Meine Gnaden in Anspruch, und ihr könntet doch gestärkt werden zu jeder Zeit, denn ihr seid noch sehr schwach, ihr brauchet alle noch viel Kraftzuwendung, ihr brauchet Meine Gnadenzufuhr, solange ihr noch auf Erden wandelt ....

Und darum ermahne Ich euch immer wieder, die Bindung mit Mir zu suchen, eure Gedanken zu Mir hinzuwenden und Mich zu bitten um Kraft und Licht .... Und wahrlich, Ich werde kein solches Gebet unerhört lassen, denn Ich Selbst warte nur darauf, daß ihr begehret, um euch dann Mich Selbst verschenken zu können im Übermaß .... Denn Ich will euch Liebe geben, Ich will durch Meine Liebeanstrahlung euch Licht schenken und euch verhelfen zur rechten Nutzung eures Erdenlebens, daß ihr wandelt nach Meinem Willen und dadurch selig werdet.

Ich schenke euch Liebe, wenn ihr sie nur annehmen wollet, aber Ich verlange auch Liebe von euch .... Ich will, daß ihr selbst euch zur Liebe wandelt und also euer Urwesen annehmet, weil Ich .... als die Ewige Liebe .... Mich dann auch mit euch vereinigen kann und das Zweck und Ziel eures Erdenlebens ist. Aus eigener Kraft aber vermöget ihr diese Wesenswandlung zur Liebe nicht zu vollbringen, Ich muß euch Kraft zuführen und bin auch jederzeit bereit dazu .... doch euer freier Wille muß sie begehren und annehmen.

Es wäre wahrlich Mir ein leichtes, euch zur Vollendung zu führen, wenn nicht euer freier Wille in Betracht gezogen werden müßte, der aber als Zeichen eurer göttlichen Herkunft nicht ausgeschaltet werden darf und der auch erst die letzte Vollendung gewährleistet .... Und darum kann Ich nicht wider euren Willen euch mit Liebekraft- und Licht versorgen, doch Ich bin ständig bereit dazu und rede euch auch deshalb nur an, um euch dazu anzuregen, Mir eure Liebe und also auch euren Willen zu schenken.

Dann werdet ihr ganz sicher euer Ziel erreichen, denn gehöret Mir nur euer Wille, dann kann Ich euch ungewöhnlich bedenken mit Meiner Liebekraft, und Ich kann Meine Gnadengaben ausschütten über euch in einem Maß, daß ein Rückfall zur Tiefe ausgeschlossen ist .... daß ihr den Aufstieg zur Höhe ohne Mühe zurücklegen könnet, weil Ich Selbst ständig neben euch gehe und euch führe und stütze, weil Ich Selbst euch ständig Kraft vermittle, die euch alle Hindernisse spielend überwinden lässet.

Glaubet es nur, daß Ich stets zu geben bereit bin und nur eure Willigkeit fordere, sie anzunehmen .... und öffnet euch Mir bewußt zur Entgegennahme Meines unversiegbaren Gnadenstromes, indem ihr nur innig Meiner gedenket und mit Mir verbunden zu sein begehret. Und wahrlich, Mein Kraftstrom wird euch durchfluten, und ihr werdet euch nicht mehr schwach fühlen, ihr werdet immer inniger Meine Gegenwart begehren und damit auch schon Meiner Gegenwart gewiß sein können, denn auch Ich sehne Mich nach euch, Meinen Kindern, und Ich werde nicht eher ruhen, bis ihr, von Liebe erfüllt, euch Mir hingebet und Mein sein wollet bis in alle Ewigkeit .... Denn Meine Liebe ist Kraft, und sie wirket, sowie sie keinen Widerstand mehr findet .... Und eure innige Hingabe an Mich beweiset Mir, daß ihr Mir nicht mehr widerstehet .... und also kann Ich euch erfassen mit Meiner Liebe, die euch nun auch ewiglich nicht mehr lassen wird ....

Amen

 
 
 

Druckversion

Kundgabe teilen / weitersagen auf:  
 
  | Vorige Kundgabe | | Seitenanfang | | Nächste Kundgabe |  
 
 

 

Home - Wort Gottes

Handschrift: Prolog 1

Handschrift: Prolog 2

 

 

Willkommen

Bertha Dudde - eine Einführung

Autobiographie von Bertha Dudde

Dudde - Bücher

 

     Stellungnahmen zum Werk

Archiv der Originale

Lorber - Dudde

Bezugsadressen

Links

Impressum

 

Copyright © 2002-2016  by bertha-dudde.info - berthadudde.de - gottesoffenbarung.de - wortgottes.info   -   Alle Rechte vorbehalten