Bertha Dudde 1891 - 1965
Aktuelles Gottesoffenbarung Suche - Volltext Kontakt Read in English
  Willkommen Zum Werk Leseauswahl Schriftenangebot Downloads
     
BD 0182-1000 BD 1001-2000 BD 2001-3000 BD 3001-4000 BD 4001-5000
BD 5001-6000 BD 6001-7000 BD 7001-8000 BD 8001-9030 Dudde-Bücher
 
 

BD 8199 25.6.1962

Wo zwei oder drei in Meinem Namen versammelt sind ....

Wo sich nur zwei oder drei in Meinem Namen versammeln, da bin Ich mitten unter ihnen .... Diese Verheißung gab Ich euch, um euch Meiner Gegenwart zu versichern, wenn ihr nur in Meinem Gedächtnis verbleibet, wenn ihr euch als Geistig-Gleichgesinnte zusammenfindet, um Meinen Namen zu verkünden, um von Mir zu zeugen in Wort und Tat ....

Das bedeutet also, daß ihr Mich Selbst, Meinen Namen und Mein Erlösungswerk anerkennet, und daß ihr im Gedenken daran euch befleißigt, auch euch vor euren Mitmenschen für Meinen Namen einzusetzen. Und Ich Selbst werde nun euch die Worte in den Mund legen, Ich Selbst werde eure Gedanken richten, und ihr werdet auch Meine Gegenwart erfühlen, weil ihr euch stark innerlich angesprochen fühlet und weil ihr selbst stark angeregt seid, von Mir Zeugnis abzulegen und Mein Evangelium zu vertreten euren Mitmenschen gegenüber ....

Immer dürfet ihr euch dieser Meiner Verheißung erinnern .... denn ihr sollet nicht glauben, daß Ich Meine Gegenwart abhängig mache von großen Gemeinschaften, von Versammlungen vieler Menschen, deren Herzen alle (verschieden) liebeerfüllt sein können und daher auch zuweilen Meine Anwesenheit fraglich machen .... Denn wo keine Liebe ist, werde Ich verhindert, gegenwärtig zu sein, wo keine Liebe ist, kann Ich nicht weilen, und es genügen Mir nicht äußere Vorgänge oder Veranstaltungen, um Meine Gegenwart zu veranlassen .... die Herzen müssen Mir entgegenschlagen, und es brauchen daher nur zwei oder drei zusammen sein, die in Liebe zu Mir erglühen, um sich nun auch Meine Gegenwart sichern zu können.

Und nehmet ihr diese Meine Verheißung ernst, so werdet ihr auch die innere Gewißheit haben von der Wahrheit dessen, was euch nun gedanklich zugeht, was ihr reden werdet in gegenseitigem Austausch eurer Gedanken, denn so Ich Selbst unter euch weile, ist auch das Licht bei euch, und dieses Licht lässet euch nicht in Finsternis wandeln, sondern wird euch zufließen, sowie ihr es benötigt. Dann kann auch Mein Geist in euch wirken, denn sowie ihr Meine Gegenwart zulasset, kann er euch durchstrahlen, und er wird es auch tun, weil Ich es euch verheißen habe ....

Amen

 
 
 

Druckversion

Kundgabe teilen / weitersagen auf:  
 
  | Vorige Kundgabe | | Seitenanfang | | Nächste Kundgabe |  
 
 

 

Home - Wort Gottes

Handschrift: Prolog 1

Handschrift: Prolog 2

 

 

Willkommen

Bertha Dudde - eine Einführung

Autobiographie von Bertha Dudde

Dudde - Bücher

 

     Stellungnahmen zum Werk

Archiv der Originale

Lorber - Dudde

Bezugsadressen

Links

Impressum

 

Copyright © 2002-2016  by bertha-dudde.info - berthadudde.de - gottesoffenbarung.de - wortgottes.info   -   Alle Rechte vorbehalten