Bertha Dudde 1891 - 1965
Aktuelles Gottesoffenbarung Suche - Volltext Kontakt Read in English
  Willkommen Zum Werk Leseauswahl Schriftenangebot Downloads
     
BD 0182-1000 BD 1001-2000 BD 2001-3000 BD 3001-4000 BD 4001-5000
BD 5001-6000 BD 6001-7000 BD 7001-8000 BD 8001-9030 Dudde-Bücher
 
 

BD 8482 29.4.1963

Vorgang des Wortempfanges ....

Ihr dürfet nicht müde werden, für die Wahrheit einzutreten, das sage Ich immer wieder zu denen, die reine Wahrheit von Mir in Empfang nehmen dürfen, die Ich Selbst dazu auserwählte, daß sie Mir als Gefäß dienen, in das Ich Meinen Geistesstrom einfließen lassen kann .... Diese sind auch gekennzeichnet durch schlichte, einfache Lebensweise, durch ein natürliches Wesen und demütige Einstellung zu dem übergroßen Gnadengeschenk, das sie empfangen .... Denn die reine Wahrheit verträgt keine ungewöhnlichen Begleiterscheinungen .... so rein und klar wie die Wahrheit selbst ist, die von Mir ausgeht, so rein und klar wird auch der Empfänger der Wahrheit aus Mir sein, wenngleich er kein Heiliger zu sein braucht, um Mir als Gefäß zu dienen.

Denn selten nur erreicht ein Mensch auf Erden jene Vollkommenheit, daß er heilig genannt werden könnte .... Aber er wird gewisse Voraussetzungen aufzuweisen haben, die Mein ungewöhnliches Wirken in und an ihm zulassen .... Und so wird der Wortempfang immer in der natürlichsten Weise vor sich gehen, ohne ungewöhnliche Zeichen oder Vorgänge, und es wird der Mensch selbst mit festen Füßen auf dem Boden stehen, er wird keinerlei Ekstase oder Verzückungen erkennen lassen .... Er wird einfach nur Mein Wort hören und es niederschreiben, auf daß es der Nachwelt erhalten bleibt.

Alles, was vor den Augen der Mitmenschen nüchtern und klar in Erscheinung tritt, ist dazu geeignet, auch die Menschen anzusprechen, die noch mitten in der Welt stehen, und gerade diese sollen gewonnen werden, ihre Blicke geistig zu richten. Sie lehnen alles Übersinnliche gern ab, müssen aber doch dazu Stellung nehmen, was ihnen in jener Weise geboten wird .... weil sie eine ungewöhnliche Kraft anerkennen müssen durch die Ergebnisse, die einer strengen Prüfung standhalten.

Und wer ernstlich zu prüfen bereit ist, der wird wahrlich einen großen geistigen Segen spüren, denn er kommt nun selbst in den Besitz des Köstlichsten, was auf der Welt ihm geboten werden kann: er kommt in den Besitz der Wahrheit, die nur von Mir als der Ewigen Wahrheit ausgehen kann .... Und daß dieser natürliche Vorgang nun trotz seiner Erklärung nur wenig Glauben findet, veranlaßt (schließt) jedoch nicht (aus), (daß) viele Menschen ihr Augenmerk richten auf solche geistigen Vermittlungen, die ungewöhnliche Begleiterscheinungen aufweisen können, also sie suchen einen (lassen sich blenden von einem) Rahmen, der durch seinen Glanz über die Dürftigkeit des Inhalts hinwegtäuschen soll ....

Der Inhalt aber ist das allein Wichtige, und um nun die reine Wahrheit, die der köstlichste Inhalt eines Gefäßes ist, zur Erde leiten zu können, suche Ich Mir die unscheinbarsten Gefäße dafür aus. Doch eine Voraussetzung muß vorhanden sein: ein starker Wille, denn sie müssen das Geistesgut verteidigen gegen alle Anstürme Meines Gegners und daher Mir so ergeben sein, daß sie ständig die Kraft von Mir empfangen, um ihrer Aufgabe gewachsen zu sein. Und da ihnen gleichzeitig mit der Wahrheit die Urteilsfähigkeit zugeht, werden sie auch immer imstande sein, irrige Lehren zu erkennen und die reine Wahrheit diesen entgegenzusetzen .... Und nur so kann ein wahres Geistesgut auf der Erde Verbreitung finden, das direkt von Mir seinen Ausgang genommen hat ....

Daß sich nun Mein Gegner in gleicher Weise zu betätigen sucht in der letzten Zeit vor dem Ende, hat zur Folge, daß auch er sich Gefäße heranbildet, indem er Menschen veranlaßt, geistigen Einflüssen zu lauschen, die ihnen aus der übersinnlichen Welt zugehen, und daß er diese Menschen zu gewinnen sucht, indem er sich vorerst als Engel des Lichtes tarnet, indem er die Menschen in Sicherheit wiegt, aus den höchsten geistigen Sphären angesprochen zu werden ....

Es wäre auch solange keine Gefahr für die Seelen der Mitmenschen, die im guten Willen bereit sind, gute Belehrungen anzunehmen .... Doch er hat nur die eine Absicht, die Menschen von der Hingabe an Jesus zurückzuhalten, Der allein ihnen das Heil ihrer Seelen bringen kann .... Er will die Menschen hindern von ihrer großen Sündenschuld frei zu werden, und es ist ihm zur Erreichung dieses Zieles kein Mittel zu schlecht, und er bedient sich auch Meiner Worte, um die Menschen zu täuschen und bei ihnen Glauben zu finden .... Er schreckt vor nichts zurück, und es gehört eine große Liebe zu Mir und zum Nächsten dazu, daß sein Wirken ohne Einfluß bleibt auf den Menschen ....

Und wieder muß nun Mein Gegenwirken einsetzen, indem Ich Meine Lichtträger dazu veranlasse, mit der reinen Wahrheit hervorzutreten und Aufklärung zu geben, wo es nur möglich ist, damit die Menschen nicht dem Irrtum verfallen, damit sie nicht in seine Fangnetze geraten .... damit sie nicht an Jesus Christus vorübergehen, Der allein der Retter und Erlöser der Menschheit ist und Der angerufen werden muß um Vergebung der Schuld, soll das Erdenleben nicht vergeblich gelebt worden sein und der Mensch auf Erden noch seine Erlösung finden ....

Wie bedeutungsvoll das Wissen um Jesus und Sein Erlösungswerk ist, das muß euch immer wieder vorgestellt werden, und es kann dies nur durch die reine Wahrheit geschehen, die direkt von Mir aus zur Erde geleitet wird. Und es ist wahrlich die wichtigste Aufgabe eines Lichtträgers, darüber der Menschheit Kunde zu geben und alles zu tun, um die Wahrheit zu verbreiten .... Und von Mir aus wird auch alles getan werden, um eure Arbeit für Mich und Mein Reich zu unterstützen .... Denn die Menschheit wandelt noch in tiefster Finsternis, und es soll denen ein helles Licht geschenkt werden, die es begehren, die nach Mir und der Wahrheit verlangen ....

Amen

 
 
 

Druckversion

Kundgabe teilen / weitersagen auf:  
 
  | Vorige Kundgabe | | Seitenanfang | | Nächste Kundgabe |  
 
 

 

Home - Wort Gottes

Handschrift: Prolog 1

Handschrift: Prolog 2

 

 

Willkommen

Bertha Dudde - eine Einführung

Autobiographie von Bertha Dudde

Dudde - Bücher

 

     Stellungnahmen zum Werk

Archiv der Originale

Lorber - Dudde

Bezugsadressen

Links

Impressum

 

Copyright © 2002-2016  by bertha-dudde.info - berthadudde.de - gottesoffenbarung.de - wortgottes.info   -   Alle Rechte vorbehalten